🐶 Für glückliche und gesunde Hunde ❗️

Werbung

In der Raucherpause: Mitarbeiter macht unerwarteten Fund in Aschenbecher

In der Raucherpause: Mitarbeiter macht unerwarteten Fund in Aschenbecher cat-sad
© Facebook - Museaux en galère

In der Nähe von Béziers in Frankreich kommt es vor einigen Tagen zu einem schockierenden Fund. Was ist passiert?

von Cora Meininghaus

Am 25.05.21, 11:00 veröffentlicht

Viele weibliche Katzen, die kein festes Zuhause haben und nicht sterilisiert worden sind, bringen ihre Kleinen an potenziell gefährlichen Orten zur Welt. Das gilt zum Beispiel für diese hübsche, schwarz-weiße Katzendame in der Nähe von Béziers in Südfrankreich.

Katze bringt Babys in Pappkarton zur Welt

Eine Angestellte findet die Katzenmama und ihre neugeborenen Kätzchen im Innenhof der Firma. Sie befinden sich in einem Karton, der von den Angestellten eigentlich als Aschenbecher benutzt wird. Die Mitarbeiter verständigen den Verein „Museaux en galère“ (zu Deutsch: „Schnauzen in Schwierigkeiten“), der schnell zum Ort des Geschehens kommt, um die ganze kleine Katzenfamilie mitzunehmen.

Die Katzenmama ist so verängstigt und unter Stress, dass sie sich unter dem Karton versteckt und nicht mehr rührt. Das macht es immerhin einfach, sie einzufangen, um sie in Sicherheit zu bringen.

Ein Neubeginn

Inzwischen ist die Katzenmama mit ihren Kleinen in Sicherheit und im Warmen - sie kann sich beruhigt um ihre Babys kümmern. In ein paar Wochen werden die Kätzchen zur Adoption freigegeben. Die Katzenmutter wird sterilisiert und gechipt. Dann kann auch sie eine Adoptivfamilie fürs Leben finden.

Ein wohlverdienter Neuanfang für die Katzenfamilie.

 

Ce soir une nouvelle maman toute jeune et terrorisée nous a été signalée dans une cour. Elle a mis bas ce matin dans le...

Posted by Museaux En Galère on Thursday, May 6, 2021