🐶 Für glückliche und gesunde Hunde ❗️

Werbung

Er verarscht seinen Corgi, doch beim 3. Mal hat der Hund die Schnauze voll (Video)

Wie heißt es nicht so schön? „Aller guten Dinge sind drei!“ Dieser aufgeweckte Corgi scheint da jedoch ganz anderer Meinung zu sein.

von Cora Meininghaus

Am 23.05.21, 18:00 veröffentlicht

Hunde sind sehr intelligent und lassen sich nicht leicht auf den Arm nehmen. Als der Halter dieses Corgis seinen Hund veräppeln will, spielt dieser zunächst mit. Aber dann gibt er seinem Halter schnell zu verstehen, dass er es lieber nicht übertreiben sollte!

Der Halter des Corgis tut so, als würde er ein Leckerli vom Tisch nehmen, um es seinem Hund zu geben. Der Vierbeiner kann aus seinem Blickwinkel nicht sehen, dass sein Halter gar nichts in der Hand hat, als seine Hand sich ihm nähert. Der Hund freut sich schon auf sein Leckerchen, aber da nichts in seinem Maul ankommt, denkt er zuerst, er hätte sein Leckerli fallen gelassen.

Hunderasse: Corgi

Sein Halter tut nun wieder so, als würde er ein Leckerli nehmen. Dieses Mal passt sein Hund besonders auf, damit es nicht vermeintlich wieder herunterfällt: Man sieht, dass er sich besonders konzentriert. Aber sein Maul bleibt dennoch wieder leer.

Corgi wird wütend, weil Halter ihn veräppelt

Beim dritten Mal nähert der Halter seine Hand wieder seinem Hund, als hätte er ein Leckerchen darin, aber dieses Mal lässt der Corgi das Maul zu und hebt nur seitlich leicht die Lefzen an, um seine Zähne zu zeigen. Er wirft seinem Adoptivpapa einen Blick zu, der Bände spricht!

Er hat den Schwindel genau verstanden und gibt seinem Halter zu verstehen, dass er das überhaupt nicht witzig findet. Die Reaktion des Hundes ist zum Schreien komisch – wir sind der Meinung, dass er ein Leckerchen zur Belohnung verdient hat, aber dieses Mal ein echtes!