❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

„Unendlich traurig“: Schicksal von Slatko bringt Hessen zum Weinen

Der kleine Fundhund. dog-sad
© Facebook @Tierheim Dreieich

Wie kann man einer Hundeseele so etwas antun, fragen sich die Facebook-User. Beim Zustand dieses armen Fundhundes blutet einem direkt das Herz.

von Stefanie Gräf

Am 15.06.21, 18:00 veröffentlicht

Bei Eintrag Post des Tierheims im hessischen Dreieich muss man wirklich schwer schlucken. Die Fotos belegen ein Hundeschicksal, das nur ganz schwer zu ertragen ist. In Hunderten von Kommentaren geben die Nutzer ihrem Entsetzen Ausdruck und teilen den Post wie entfesselt. 

Denn der bedauernswerte Hund musste wirklich Schlimmes erleiden – mitten in Deutschland. Nicht nur, dass er einfach ausgesetzt wurde, angebunden am Bauhof im Ort Obertshausen, offensichtlich hat sich auch schon seit langer Zeit niemand mehr um das arme Kerlchen gekümmert.

 

Komplett verwahrloster Hund ausgesetzt

Der furchtbare Zustand des Rüden spricht eine eindeutige Sprache.

„Das Fell verdreckt und verfilzt - der Körper von Maden und Milben befallen. Die Zähne in einem desolaten Zustand.“

So beschreibt ihn das fassungslose Team des Tierheims Dreieich und die Fotos belegen, dass kein bisschen übertrieben wird mit dieser Schilderung.

Die schlimme Frage, die sich aufdrängt, ist daher: Wie lange musste der bedauernswerte Slatko leiden, ehe er schließlich entsorgt wurde? Die Facebook-User Alle helfen nun nach Kräften, dass der kleine Slatko bald das Zuhause findet, das er verdient.
 

 

😢 WUT - nein! - nur unendlich traurig 😢 Aber wir sind fassungslos. Eigentlich ein ganz normale Nachricht - ein Fundhund...

Posted by Tierheim Dreieich e.V. on Wednesday, May 12, 2021