🐶 Für glückliche und gesunde Hunde ❗️

Werbung

Winziges Kätzchen soll vermittelt werden, doch es hat einen ausgefuchsten Plan!

Katzenkind Wilder. dog-cat-wow
© Instagram @littlecat_bigisland

Das süße Katzenkind wäre um ein Haar überfahren worden. Es kommt auf eine Pflegestelle, doch als die Vermittlung ansteht, folgt die Überraschung. 

von Stefanie Gräf

Am 09.05.21, 18:00 veröffentlicht

 

Manchmal kommt es anders, als man denkt und plant. So ging es auch Sam Christie aus Sacramento in Kalifornien (USA). Sie ist eine große Tierfreundin und steht deshalb auch als Pflegestelle zur Verfügung. Insofern zögert Sam keinen Moment, als sie den Facebook-Post entdeckt. 

Eine junge Verkäuferin hat auf einem Parkplatz aus dem Augenwinkel etwas Rotes, Flauschiges unter einem der Wagen gesehen. Als das Auto losfahren will, reagiert sie zum Glück sofort – und rettet einem kleinen Katzenkind dadurch das Leben. Jetzt sucht sie nach einem geeigneten Platz dafür.

Beste Freunde: Katze und Hund

Gemeinsam mit ihrem Hund „Oakley“, der Katzen über alles liebt, holt Sam den winzigen Vierbeiner zu sich – und „Wilder“ wickelt sofort alle im Haus um die klitzekleine Pfote. Nach einem Bad ist der rote Kater dann auch endlich die unzähligen Flöhe los und darf sich endlich mit den anderen Katzen im Haus anfreunden. Doch eine ganz besonders innige Freundschaft entwickelt sich zwischen Wilder und dem Hund.

Es dauert etwas, doch dann versteht Sam endlich: Wilder ist genau wie ihr ein Jahr zuvor verstorbener Kater „Atlas“. Und ihr ist sofort klar, dass der mutige und aufgeweckte Wilder bleiben wird – für immer!