🐶 Kleine Hunde richtig füttern ❗️

Werbung

Wen muss ich wählen, damit ein Haustier ins Kanzleramt zieht?

Die aktuellen Kanzlerkandidaten. dog-cat-serious
© Divers

Spannendes Rennen: Wer wird im Herbst Nachfolger von Angela Merkel? Söder, Laschet, Baerbock oder Scholz? Und zieht dann endlich einmal Haustier ins Kanzleramt in Berlin ein?

von Stefanie Gräf

Am 19.04.21, 16:00 veröffentlicht

Die Bundestagswahl im September 2021 wirft ihre Schatten voraus, in allen Parteien wird die berühmte K-Frage diskutiert. Welche Personen werden als Spitzenkandidaten für das Kanzleramt nominiert? Besonders Haustier-Halter fragen sich, welcher der möglichen Kandidaten ein Herz für Tiere hat.

Dass Noch-Kanzlerin Angela Merkel keine Haustiere mag, ist bekannt. Die Politikerin, die ansonsten im Konzert der Weltmächte furchtlos agiert, hat nämlich Angst vor Hunden. Auch Katzen sind nicht so ihr Fall; sie findet dagegen eher Erdkröten sowie Fledermäuse interessant und mag Igel und Elefanten.

Hat Markus Söder einen Hund?

Ganz anders bei CSU-Chef Markus Söder. Bayerns Ministerpräsident kann sich ein Leben ohne Hunde gar nicht vorstellen. Deshalb hat er sich nach dem Tod seiner geliebten Labradorhündin Fanny Ende letzten Jahres, für die er sogar Termine platzen ließ, vor Kurzem einen weiteren Vierbeiner angeschafft. Der schwarze Welpe namens „Molly“ wurde von Söder stolz bei Instagram seinen Followern präsentiert. Damit hat sein Zwergpinscher nun wieder Gesellschaft.

Hat Markus Söder eine Katze?

Aber auch andere Tiere liegen Söder am Herzen. Wiederholt hat er sich in den sozialen Netzwerken für Tierheime eingesetzt und dabei knuddelt er dann auch gerne mal mit Kätzchen.

 

Unser Ministerpräsident Markus Söder hat am Donnerstag das Tierheim in Nürnberg besucht. Wir begrüßen ausdrücklich das...

Posted by Tierheim Schwebheim on Saturday, August 11, 2018

 

Hat Armin Laschet einen Hund?

Sein direkter Kontrahent von der CDU, Armin Laschet, hält sich in Sachen Privates dagegen betont zurück. Über seine tierischen Vorlieben gibt er nichts weiter preis, stattdessen zeigt er bei Instagram hin und wieder seine eher „närrische“ Seite. Für den Ministerpräsidenten von NRW ist der jecke Karneval naturgemäß ein Highlight des Jahres. Allerdings setzt er sich durchaus auch für Jäger ein.

 

Hat Annalena Baerbock einen Hund?

Ähnlich steht es übrigens um die Kandidatin von Bündnis 90/Die Grünen, Annalena Baerbock. Die gebürtige Hannoveranerin legt ebenfalls den Fokus verstärkt auf politische Themen; ob auch ihr Herz von einem Haustier erobert wurde, verrät sie nicht. Stattdessen zeigt die ehemalige Leistungssportlerin (Trampolinspringen) gerne mal ihre Begeisterung für den Sport und überrascht Fußballfans mit knallharter Ballbehandlung.

Hat Olaf Scholz einen Hund?

SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz, der aktuell das Amt des Finanzministers bekleidet sowie als Stellvertreter von Angela Merkel in der GroKo fungiert, scheint mit seiner Ehefrau, der SPD-Politikerin Britta Ernst, ebenfalls keine Haustiere zu halten. Allerdings scheint der frühere Hamburger Innensenator und langjährige Oberbürgermeister zumindest eine gewisse Sympathie für Hunde zu haben. Bei seiner Kandidatur für den Parteivorsitz im Juni 2019 trat er mit einem knuddeligen Welpen im Arm auf. 

 

In den USA und Frankreich gehören Tiere dazu

In anderen Nationen gehören Tiere selbstverständlich zum Leben der wichtigsten Staatsmänner dazu. So freuten sich die US-Amerikaner darüber, dass nach der tierlosen Trump-Zeit mit Joe Biden endlich wieder Hunde, „Champ“ und „Major“, ins Weiße Haus eingezogen sind. Allerdings macht Schäferhund Major immer wieder durch Beißvorfälle von sich Reden. Auch Emmanuel Macrons Mischling „Nemo“ sorgt gerne mal für Schlagzeilen, etwa als er ganz unstaatsmännisch gegen einen Kamin im Elysée-Palast pinkelte.

Tierische Mitbewohner im Weißen Haus: die Lieblinge der US-Präsidenten.