❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Polizisten in Polen schneiden Wand von Bus auf und machen traurigen Fund

Gepäckraum von Bus cat-wow

Im Süden Polens stoppen Beamte einen Bus aus der Ukraine. Was sie hinter einer Wand im Inneren finden, sorgt für Schlagzeilen weltweit.

von Nina Brandtner

Am 13.04.21, 05:00 veröffentlicht, am 23.06.21, 17:01 aktualisiert

Erneut erschüttert ein Fall illegalen Tierhandels Europa. Dieses Mal passiert die Tierquälerei in Polen. Dort stoppen Polizisten im Dorf Medyka im Süden des Landes einen Bus und machen kurz darauf einen erschreckenden Fund.

Bei der gründlichen Durchsuchung des Gepäckraumes werden die Beamten plötzlich stutzig. Irgendwas stimmt nicht mit der Wand des Busses. Als sie genauer hinsehen, wird ihnen klar, mit was sie es zu tun haben: In dem Bus werden fünf Babykatzen illegal ins Land geschmuggelt.

5 Rassekatzen in Bus in Polen entdeckt

Bei den fünf etwa zwei Monate alten Tierbabys handelt es sich um Scottish-Fold-Katzen. Diese niedliche Rasse mit den abgeknickten Ohren wird auch hierzulande immer beliebter. Der ukrainische, 43-jährige Fahrer des Busses wollte die Schottischen Faltohrkätzchen durch das Versteck in der Wand illegal nach Polen schleußen.

Katzenrasse: Scottish Fold

Die kleinen grauen Katzen sind nämlich zu jung für die Reise und außerdem ohne die erforderlichen Papiere unterwegs. Zollbeamte stoppten deshalb die Fahrt und zogen einen Amtsveterinär hinzu. Der entschied: Die Katzenkinder müssen zurück in die Ukraine gebracht werden. Wo die Kätzchen nun sind und wie es ihnen geht, ist leider nicht bekannt.