🐶 Kleine Hunde richtig füttern ❗️

Werbung

Nur schlaue Menschen kennen das Haustier, das am meisten kostet!

Haustiere wie Hund, Katze, Fisch, Hamster und mehr dog-cat-serious

Welches Haustier kostet im Leben am meisten?

© Irina Kozorog / Shutterstock

Da kann man nur staunen. Eine neue Studie verrät jetzt, wie viel beliebte Haustiere kosten. Mit dem Ergebnis hat vermutlich keiner gerechnet.

von Stefanie Gräf

Am 13.04.21, 16:00 veröffentlicht, am 15.04.21, 17:43 aktualisiert

Im Zuge der Corona-Pandemie haben sich immer mehr Menschen ein Haustier zugelegt. Doch teilweise kam schnell das berühmte „böse Erwachen“, denn tierische Mitbewohner sind nicht nur niedlich und sorgen für Abwechslung, sondern bedeuten auch jede Menge Verantwortung und – Kosten.

In einer aktuellen Studie des Portals heimwerker.de (hier) wurde nun aufgeschlüsselt, wie viel unsere Lieblinge insgesamt über ihre Lebenszeit kosten. Und der Sieger dieser Auswertung ist für viele sicherlich überraschend. Es handelt sich nämlich nicht um die Haustier-Favoriten Hund oder Katze, sondern um die Schildkröte!

 

Haltung der Schildkröte ist kostenintensiv

Reptilien sind nämlich einerseits extrem aufwendig und kostenintensiv in der Haltung und haben andererseits eine besonders hohe Lebenserwartung von durchschnittlich 95 Jahren. Unter dem Strich macht das 30.000 Euro! Bei Hunden muss dagegen nur mit 17.000 Euro gerechnet werden, womit der Vierbeiner auf Platz zwei landete – noch vor der Katze, für die lediglich etwa 10.000 Euro einkalkuliert werden müssen. Besonders günstig ist übrigens der Hamster. Er schlägt mit lediglich 500 Euro zu Buche.

Wer die Anschaffung eines Haustieres überlegt, sollte auch den Faktor Geld im Blick haben. Denn ansonsten können einem schnell die Kosten über den Kopf wachsen und das Tier landet womöglich von heute auf morgen im Tierheim. Infos was ein Hund im Monat kostet und was für eine Katze für Kosten im Monat entstehen, haben wir für Sie zusammengestellt.

Kosten pro Haustier © heimwerker.de