❗️ Neues Katzenfutter für Allergiker ❗️

Werbung

Spanischer Mastiff-Welpe: Was haben sie nur getan, um ihn so zu traumatisieren?

Spanischer Mastiff Welpe dog-sad

Der Kleine hatte es nicht leicht

© Facebook La Huella Roja de Almería

Er wurde vor einigen Wochen mitten in den Bergen gefunden. Doch was hat man dem Welpen bloß Schreckliches angetan?

von Stefanie Gräf

Am 30.04.21, 05:00 veröffentlicht, am 23.06.21, 17:01 aktualisiert

Auch wenn er schon so gewaltige Ausmaße hat, ist dieser Hund immer noch nur ein unschuldiger Welpe. Doch schon jetzt steht in seinen Augen so furchtbar viel Angst.

Der Grund ist tieftraurig: Denn jemand hat ihn mitten in den Bergen der Sierra de Dalías in der südspanischen Region Almeria ausgesetzt. Und nur durch einen absoluten Glücksfall überlebte der Welpe!

Verlassen in den Bergen aufgefunden

Laut dem Tierschutzverein La Huella Roja de Almería fanden ihn Bergretter Mitte März gerade noch rechtzeitig. Die Tierschützer sind sich sicher:

„Ein so junger Hund hätte garantiert nicht lange überlebt, wo er gefunden wurde."

Inzwischen ist Ralph, wie der Welpe getauft wurde, in Sicherheit und lebt bei einer Pflegefamilie. Die riesigen Pfoten verraten, was für ein Koloss der spanische Mastiff einmal werden wird.
 

Ralph genießt die Kuschelzeit. ©Facebook La Huella Roja de Almería

Ein Traumhund

Fotos von Ralph auf der Facebook-Seite des Vereins zeigen, was für ein lieber Hund er ist: Er schläft besonders gerne eingekuschelt in die Arme seiner Pflegemenschen. Jetzt wird mit Hochdruck nach einer Familie für Ralph gesucht, die ihn glücklich macht und ihn vergessen lässt, was in den Bergen passiert ist.

Viel Glück, Ralph!

 

RALPH MACHO F.N: TAMAÑO GRANDE DE ADULTO ( CM) KG MASTÍN EN EL REFUGIO DESDE: 18-03-2021 Este grandullón fue recogido...

Posted by La Huella Roja Almería on Friday, March 26, 2021