🐶 Kleine Hunde richtig füttern ❗️

Werbung

Zum Trost: Queen bekommt 2 ultra-flauschige Geschenke!

Die Queen mit ernstem Gesichtsausdruck dog-happy
© Joseph Sohm / Shutterstock

In dem Geflecht aus schlechten Nachrichten aus dem britischen Königshaus gibt es nun plötzlich zwei erfreuliche, flauschig-süße Lichtblicke.

von Nina Brandtner

Am 08.03.21, 14:30 veröffentlicht

Was wäre die britische Queen Elizabeth II. schon ohne einen Corgi? Schon seit ihrer Jugend stehen an der Seite der Monarchin immer diese niedlichen Hunde mit den kurzen Beinen. Nun hat die Queen im Lockdown erneut zwei Corgis geschenkt bekommen.

Die Vierbeiner stoßen in einer schweren Zeit zu der 94-Jährigen. Ihr Mann Prinz Philip (99) befindet sich nach Herzproblemen noch immer im Krankenhaus. Ihr Enkel Prinz Harry und seine Frau Meghan belasten derweil in einem Fernseh-Interview das britische Königshaus mit Vorwürfen über Falschaussagen und Rassismus.

Queen hat zwei neue Corgis

Queen Elizabeth hätte sich sehr über ihre beiden neuen Begleiter gefreut, schreibt die britische Zeitung The Sun.

„Beide Hunde bringen viel Lärm und Energie ins Schloss, während Philipp im Krankenhaus ist.”

Die beiden kleinen Hunde, deren Namen noch geheimgehalten werden, teilen sich die royale Hundehütte mit Dorgi Candy. Der Dackel-Corgi-Mischling war bis zum Einzug der beiden Corgis der letzte Hund an der Seite von Queen Elizabeth, nachdem ihr geliebter Dorgi Vulcan erst im Dezember verstorben war.

Der letzte reinrassige Corgi, der den Buckingham Palace unsicher machte, war übrigens Whisper. Die Hundedame verstarb bereits im Oktober 2018.