🐶 Kleine Hunde richtig füttern ❗️

Werbung

Herrchen von Border Collie stirbt: Dann wird sein letzter Wille verkündet...

Border Collie dog-wow
© Symbolbild BIGANDT.COM / Shutterstock

Es ist eine Geschichte wie aus einem Hollywood-Film. Denn als ihr Herrchen stirbt, ist Hündin „Lulu“ schlagartig eine Millionenerbin und hat ausgesorgt.

von Stefanie Gräf

Am 22.02.21, 05:00 veröffentlicht

Eigentlich ist der achtjährige Border Collie Lulu ein Hund wie jeder andere: Sie tobt im Garten vor dem Haus in Nashville, Tennessee (USA) herum, passt auf, wer kommt, und liebt es, ordentlich gestreichelt zu werden. Was man der freundlichen Hundedame nicht auf den ersten Blick ansieht: Sie ist millionenschwer. Denn Lulu hat von ihrem Herrchen satte fünf Millionen US-Dollar geerbt!

Ihr Herrchen war ein schwerreicher Geschäftsmann ohne (menschlichen) Anhang. Als Bill Dorris mit 84 Jahren stirbt, macht er seinen über alles geliebten Border Collie zu einem der reichsten Hunde der Welt

 

Hündin erbt satte 5 Millionen!

Dennoch geht das Leben von Lulu ganz normal weiter. Denn sie soll weiterhin bei Dorris‘ Nachbarin leben, der 88 Jahre alten Martha Burton. Die Dame hat sich bereits zu seinen Lebzeiten immer wieder um die Hündin gekümmert, wenn Dorris auf Geschäftsreise ging. Das ist ebenfalls im Testament bestimmt worden.

Verwaltet wird der großzügige Betrag von einem Anwalt, der als Testamentsvollstrecker eingesetzt wurde. Der achtet zudem darauf, dass für Lulus Unterhalt nur angemessene Ausgaben getätigt werden. Auf goldene Näpfe und Trinkwasser aus den Rocky Mountains wird die Hündin insofern auch in Zukunft verzichten müssen.

Aber das ist ihr auch nicht so wichtig, solange sie bei ihrer „Pflegemutter“ Martha Burton leben kann. Über die Jahre haben die zwei Damen ein besonders inniges Verhältnis entwickelt.

 

WHO KNEW? This dog is worth millions. More people have seen this promo and messaged me asking about this incredible story. WATCH NEWSCHANNEL5 TONIGHT AT 10. It will make you smile.

Posted by Nick Beres NC5 on Thursday, February 11, 2021