🐶 Unsere Hunde in der Corona-Zeit

Werbung

Hund wartet jeden Tag vorm Krankenhaus: Seine Geschichte lässt niemanden kalt

Dieser überaus treue Vierbeiner verbringt mehrere Tage vor dem Eingang eines Krankenhauses im Norden der Türkei. Der Grund ist rührend.

von Cora Meininghaus

Am 28.01.21, 05:00 veröffentlicht, am 08.02.21, 16:06 aktualisiert

Die tapfere Hündin heißt Boncuk (sprich „Bondschuk“), was soviel bedeutet wie „Perle“. Sie kommt jeden Morgen zum Krankenhaus und wartet dort in der Hoffnung ihre Halterin wiederzusehen, bis die Sonne untergeht.

Als ihre Halterin Cemal Sentürk eingeliefert wurde, lief Boncuk dem Krankenwagen bis zum Krankenhaus nach. Seitdem besucht der Vierbeiner sie jeden Tag, bleibt aber ganz brav vor der Eingangstür des Krankenhauses sitzen.

Hündin lässt sich nicht abholen

Cemals Tochter Aynur Egeli versucht mehrfach, die Hündin abzuholen, aber sie läuft jedes Mal weg und kehrt bei der nächsten Gelegenheit wieder an ihren Posten vor dem Krankenhaus zurück.

Der Hausmeister des Krankenhauses Muhammet Akdeniz beobachtet, dass die Hündin jeden Tag etwa um 9 Uhr morgens auftaucht und wartet, bis die Nacht hereinbricht. Sie versucht niemals, in das Gebäude einzudringen, sondern wartet geduldig vor der Tür.

Immer wieder ein Funke Hoffnung

Die kleine Hündin reckt jedes Mal, wenn die Tür aufgeht, den Hals. Sie hofft, Cemal hinter der Glastür sehen zu können.

Zum Glück gibt es ein Happy End zu dieser Geschichte! Inzwischen hat Boncuk ihre geliebte Halterin endlich wieder zurück und beide sind glücklich und gesund gemeinsam nach Hause zurückgekehrt.