🐶 Gewinne ein Jahr Futter gratis! 🐱

Werbung

Frau füttert pummelige Straßenkatze: Wochen später ist sie vollkommen baff!

Tiere verstehen sich bestens darauf, sich auf ihre ganz eigene Art bei uns für unsere Hilfe zu bedanken, wenn wir ihnen aus der Klemme geholfen haben!

von Cora Meininghaus

Am 16.01.21, 17:00 veröffentlicht, am 08.02.21, 16:06 aktualisiert

Die Katzen-Liebhaberin Lisianne lebt in Québec. Sie hat ein wunderschönes Geschenk von einer hübschen Streunerkatze bekommen, die sie letzten Sommer gerettet hat.

Mit einer solchen Überraschung hat sie ganz sicher nicht gerechnet...

Eine zufällige Begegnung

Lisianne sitzt gerade in ihrem Garten, als sie eine schwarze, streunende Katze auf sich zulaufen sieht. Sie hat ganz weiches Fell und kommt zweifellos aus einer Katzenkolonie in der Nähe.

Da Lisianne findet, dass die Mieze hungrig aussieht, gibt sie ihr etwas zu fressen und zu trinken. So geht es mehrere Wochen lang weiter, und nach und nach baut sie eine Beziehung zu dieser freundlichen Katzendame auf, die zusehends fülliger wird.

Nach einer Weile erkennt Lisianne, dass die regelmäßigen Mahlzeiten, die die Katze nun bekommt, nicht der einzige Grund dafür sind, dass sie immer mehr Speck auf den Rippen hat...

Fünf niedliche Kätzchen

Als die Kleinen geboren werden, versucht ihre Mutter eine Zeitlang, sie allein zu ernähren. Aber dann beschließt sie, dass sie doch Hilfe braucht und findet einen Weg, um Unterstützung zu bitten.

Eines Tages trägt die Mutter der fünf Kätzchen jedes kleine Fellknäuel einzeln in Lisiannes Garten, so als wollte sie sie ihr vorstellen. Die so aufgereihten Kätzchen brauchen dringend Hilfe, denn ihre Gesundheit ist in Gefahr.

Lisianne kontaktiert eine Tierschutzorganisation, welche die Kätzchen gerade noch rechtzeitig abholt: Sie haben alle Atemprobleme und leiden unter einer Bindehautentzündung.

Ihre Katzenmama bleibt bei Lisianne, die ihre schöne Beziehung zur ehemaligen Streunerkatze inzwischen offiziell gemacht hat: Sie hat sie adoptiert und sterilisieren lassen.

Inzwischen sind Tito, Taylor, Tynie, Tyana und Tales (alles Katzennamen mit T), die ihrer Mutter wie aus dem Gesicht geschnitten sind, ebenfalls bereit zur Adoption. Bald können sie hoffentlich alle ein neues, glückliches Leben unter besten Bedingungen beginnen!

dos gatos negros sobre una tela naranja
©Facebook Chatons Orphelins Montréal