🐶-Futter ohne Getreide: Eure Meinung!

Werbung

Züchter verkauft süßes Hundebaby in Handtuch, doch das böse Erwachen folgt prompt!

Die Familie ist hingerissen von dem Welpen, als der Züchter ihn bringt. Doch als der Chow-Chow auf den Boden gesetzt wird, begreifen sie, dass etwas faul ist.

von Stefanie Gräf

Am 06.01.21, 05:00 veröffentlicht, am 08.02.21, 16:06 aktualisiert

Ein kleiner, flauschiger Chow-Chow soll es sein! Um das perfekte Hundebaby zu finden, durchstöbert eine Familie aus dem britischen Essex intensiv das Internet und entdeckt schließlich das Angebot eines Züchters. Schnell wird man sich handelseinig und der Kaufvertrag wird abgeschlossen.

Diesen Dezember ist endlich der große Tag da und der zehn Wochen alte „Gus“ wird endlich gebracht. Der Züchter bringt den Welpen eingewickelt in ein Handtuch. Alles wirkt so, als wäre der Mann besonders fürsorglich. Doch die Familie wird bald misstrauisch.

Rassesteckbrief: Chow-Chow

Der Chow-Chow hat ein krankes Vorderbein

Der Grund: Der süße Welpe läuft ganz seltsam. Eine Vorderpfote will er nicht belasten. Auf Nachfragen bestreitet der Züchter jedoch, dass etwas nicht stimmt mit dem Tier. Er weigert sich sogar vehement, den Chow-Chow wieder mitzunehmen. Auch mehrere Anrufe bringen nichts.

Die besorgten Hundehalter stellen Gus einem Tierarzt vor und die Diagnose ist schockierend. Das Vorderbein des Welpen ist nicht nur deformiert, sondern auch voller Geschwüre. Das Bein muss dringend amputiert werden. Alternativ müsste Gus eingeschläfert werden.

Tierschützer helfen dem Welpen

Da die Familie die Tierarztkosten nicht aufbringen kann aber Gus auch nicht sterben soll, kontaktieren sie das Basildon Rehoming Center. Als die Tierschützer von Dogs Trust von der Geschichte erfahren, übernehmen sie den kleinen Chow-Chow sofort.

Die örtliche Tierklinik bestätigt die niederschmetternde Diagnose und die Operation wird schnellstmöglich durchgeführt. Inzwischen erholt sich Gus von der Amputation im Basildon Rehoming Center und es geht ihm täglich etwas besser.

 

Gus was just eight weeks old when he was bought online. It didn’t take long for his new owners to realise there was a...

Posted by Dogs Trust on Friday, December 18, 2020