🐶 Teste den Charakter deines Hundes!

Werbung

Streuner kommt zum Tierarzt: Er scannt den Chip und ist völlig von den Socken!

Das ist ein weiterer Beweis dafür, dass das Chippen von Haustieren wichtig ist, denn so kann man sie wiederfinden, wenn sie verschwinden. Sogar Jahre später...

von Cora Meininghaus

Am 30.12.20, 16:00 veröffentlicht, am 08.02.21, 16:06 aktualisiert

Man darf die Hoffnung niemals aufgeben. Vor 7 Jahren verschwindet die Katze der Familie Lapthorne in der Region Stowmarket (Suffolk) in England. Trotz zahlreicher Suchaktionen ist und bleibt die Katze unauffindbar.

Diese streunende Katze hält eine große Überraschung bereit

Eines Tages wird eine streunende Katze bei einem Tierarzt in Stowmarket abgegeben. Wie es das Protokoll verlangt, wird das Tier untersucht und der Arzt überprüft, ob sie gechippt ist. Glücklicherweise hat die Katze einen Chip, und was darauf gespeichert ist, überrascht alle Anwesenden: die Katze wird schon seit 7 Jahren vermisst!

Katze entlaufen, was nun?

Der Tierarzt kontaktiert umgehend den Halter von Kiki. Dieser kann kaum glauben, dass seine Katze tatsächlich noch am Leben ist.

„Ich war verblüfft!“

Es ist zwar leider unmöglich herauszufinden, was Kiki in diesen 7 Jahren widerfahren ist, aber die Katze ist relativ gesund, als sie wiedergefunden wird. Abgesehen davon, dass sie etwas mager ist und eine kleine Wunde an einer Pfote hat, geht es ihr gut.

Kiki ist inzwischen wieder bei ihrer Adoptivfamilie, wo sie sich allmählich wieder einlebt - zur größten Freude ihrer Lieben.