Test: Welche Katze passt zu mir? 🐱

Werbung

Welpe gestohlen: Nach einem anonymen Anruf gerät ihr Leben aus den Fugen

Für diese Familie ist es ein schier endloses Bangen. Nichts wünscht sie sich mehr, als ihren geliebten Welpen zurückzubekommen.

von Leonie Brinkmann

Am 16.12.20, 16:00 veröffentlicht

Melissa Baylis ist 17 Jahre alt und hat ihren Hund zum letzten Mal am 21. November gesehen. Seitdem gibt es keine Spur von ihrer Fellnase. Die Jugendliche ist am Boden zerstört. Unzählige Versuche hat sie bereits unternommen, um ihren geliebten Hund wiederzufinden.

Erst durch einen Blumentopf, der an der falschen Stelle steht, wird ihr klar, dass der Vierbeiner gestohlen wurde. Daher beschließt sie, über Facebook einen Hilferuf zu starten, um ihren Hund wiederzufinden. Sie meldet den Fall auch bei der Polizei, doch es hilft alles nichts.

Ein rätselhafter und grausamer Anruf

Einige Tage nachdem sie ihren Beitrag auf Facebook gepostet hat, bekommt ihre Mutter dann jedoch einen anonymen Anruf, der sie völlig sprachlos macht. Am anderen Ende der Leitung ist eine Frau, die ihr erklärt, sie habe den Hund ihrer Tochter gefunden, doch sie werde ihn nicht zurückbringen. Sie schickt sogar ein paar Fotos und schreibt dazu:

„Der Welpe wurde gefunden und ist in Sicherheit. Da seine Halter offensichtlich unverantwortlich sind, habe ich keine andere Wahl, als ein neues Zuhause für ihn zu finden, wo er in Sicherheit leben kann und geliebt wird. Seien Sie froh, dass ich nicht den Tierschutz informiert habe.“

Nach wie vor keine Spur

Unter Tränen erklärt Melissas Mutter, dass sie den Hund erst eine Woche zuvor adoptiert hatten und alles für sein Wohlbefinden getan haben. Die lokale Tierschutzorganisation empfiehlt allen Haustierhaltern, ihre Tiere ausreichend zu beschützen, um derartige Situationen zu vermeiden.

Der Welpe konnte nach wie vor nicht gefunden werden, da die Anruferin nicht erreichbar ist.