🐶-Futter ohne Getreide: Eure Meinung!

Werbung

Es bricht ihr das Herz: Hiobsbotschaft für die Queen kurz vor Weihnachten

Schon wieder gibt es traurige Nachrichten aus dem britischen Königshaus: Vulcan, der geliebte Dorgi der Queen, ist verstorben.

von Nina Brandtner

Am 04.12.20, 17:00 veröffentlicht, am 08.02.21, 16:06 aktualisiert

13 Jahre lang stand er treu an ihrer Seite: Die Queen trauert um ihren Dorgi Vulcan, der sich vor wenigen Wochen auf die Reise über die Regenbogenbrücke gemacht hat. Damit ist er der zweite Hund innerhalb kurzer Zeit, um den die britischen Royals trauern. Ende November verkündeten Prinz William und Herzogin Kate den Tod ihres Cocker Spaniels Lupo.

Vulcan war ein sogenannter Dorgi, ein Mischling aus Dackel und Corgi. Woran der Vierbeiner gestorben ist, ist nicht bekannt. Doch seine 13 Jahre waren bereits ein stolzes Alter für diese Rasse. Er wird nun verraussichtlich im Windsor Castle beerdigt, wo er seine Hundeaugen für immer schloss.

Wamiz-Ratgeber: Die Hunde der Queen

Queen Elizabeth und ihre Hunde

Queen Elizabeth ist bekannt dafür, ein großer Fan der Hunderasse Corgi zu sein. Insgesamt 30 Hunde begleiteten die britische Monarchin während ihrer Amtszeit bereits. Ihren ersten Corgi bekam sie im Alter von 18 Jahren zu Geburtstag geschenkt.

Später kamen auch die Corgi-Dackel-Mischlinge hinzu, die selbst auf eine königliche Abstammung zurückblicken können: Sie wurden von Dackel Pipkin, der Prinzessin Margaret gehörte, und einem Corgi der Königin gezeugt.

Nur noch Hündin Candy lebt

Vulcan und Candy waren die letzten beiden Hunde der Queen, die vor einigen Jahren das Züchten der Hunde eingestellt hat. Sie sollten im Falle ihres Todes nicht ohne Halterin dastehen. Nun bleibt also nur noch Candy an der Seite von Elizabeth.

 

The Queen walking in the private grounds of Windsor Castle. The Queen is seen on steps at the rear of the East Terrace...

Posted by The Royal Family on Wednesday, April 20, 2016