🐶 Teste den Charakter deines Hundes!

Werbung

Uraltes Kätzchen todkrank gefunden: Tierheim beweist, dass Wunder wahr werden

Diese ungewöhnliche und umso schönere Geschichte ereignet sich Mitte November in einem Tierheim im Südwesten Frankreichs.

von Leonie Brinkmann

Am 24.11.20, 05:00 veröffentlicht, am 08.02.21, 16:06 aktualisiert

Es ist die Geschichte der Woche. Kater Mumiah ist schon sehr alt und krank. Er und alle Pfleger des Tierheims in dem französischen Departement Dordogne hatten sich bereits darauf eingestellt, dass Mumiah für den Rest seines Lebens in dem Tierheim bleiben würde.

Wider aller Erwartungen findet er dennoch Mitte November endlich eine neue Familie, die ihm einen schönen Lebensabend ermöglichen will.

Wamiz-Ratgeber: Wie alt werden Katzen?

Sechs Tage in der Tierklinik

Erst Anfang November hatten die freiwilligen Helfer nach Hinweisen von Anwohnern aus der Region das alte Kätzchen gefunden und in Sicherheit gebracht. Éliane Rigauy, Leiterin der Einrichtung, berichtet:

„Er war in einem schrecklichen Zustand (...) Wir haben ihn zum Tierarzt gebracht, wo er sechs Tage bleiben musste.“

Über zwei Wochen gibt das Pflegeteam alles, um den Kater wieder aufzupäppeln. Aufgrund seiner schlechten Leber- und Nierenwerte bekommt er ein spezielles Futter, wie Rigauy erklärt.

Ende gut, alles gut

Doch obwohl der Kater FIV-positiv ist und auch schon mindestens 15 Jahre alt sein muss, findet sich eine liebevolle Familie, die Mumiah bei sich aufnimmt. Stolz erklärt Éliane Rigaux:

„Für uns ist seine Rettung ein wahres Erfolgserlebnis. Jetzt liegt es an Mumiah, ob er noch ein Stück seines Lebensweges gemeinsam mit ihnen gehen will. Auf jeden Fall hat er eine ganz besondere Familie und wird sehr viel Zuneigung und Liebe bekommen.“

Was für eine schöne Geschichte, die auch auf der Facebook-Seite des Tierheims viel Zuspruch von den Internetnutzern bekommt.

Wamiz-Vermittlung: Katzen adoptieren