🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Frau geht mit Kätzchen Gassi: Polizei sprachlos, als sie das Ende der Leine sieht

Denn sie muss feststellen, dass es sich bei dem Tier am Ende der Leine ganz sicher nicht um eine Katze handelt ...

von Leonie Brinkmann

Am 19.11.20, 17:00 veröffentlicht

In Frankreich wurde zur Eindämmung der Corona-Pandemie aktuell ein erneuter Lockdown verhängt. Nicht selten sieht man da in diesen außergewöhnlichen Zeiten auch außergewöhnliche Dinge auf den Straßen.

Das müssen Anfang November auch einige Passanten in der französischen Stadt Limoges feststellen ...

Eine Ente an der Leine

Zur allgemeinen Verwunderung der anderen Passanten führt dort Anfang November eine Frau eine Ente an einer Leine spazieren. Die Franzosen dürfen ihre Wohnung täglich in einem Umkreis von einem Kilometer für eine Stunde verlassen, um mit ihren Haustieren spazieren zu gehen. Von dieser Regelung wollte offensichtlich auch diese Frau profitieren.

Viele der Passanten, die der Frau und ihrer außergewöhnlichen Begleitung über den Weg laufen, machen Fotos und Videos von der merkwürdigen Szene, die man so sonst kaum zu sehen bekommt. Manche Passanten dachten zunächst sogar, dass die Frau mit einer Katze spazieren geht.

Kuriose Gassigänger gibt es immer wieder: 2019 führte ein Mann aus Lahr einen Puma Gassi, in Spanien werden seit Corona v.a. Ziegen an der Leine gesichtet.

In der Polizeikontrolle

Während des Spaziergangs wird die junge Frau auch von der Polizei kontrolliert. Nachdem sie den Beamten ihre Situation geschildert hat, entscheiden diese, dass sie sich durchaus regelkonform verhalten hat und es nichts dagegen einzuwenden gibt, dass die Frau mit ihrer Ente an der Leine spazieren geht. So wie es eben andere mit ihren Hunden machen.

Ein Video von der unglaublichen Szene

In diesem Video können Sie sich die erstaunliche Szene mit eigenen Augen ansehen: