🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

9 Tierfotos, bei denen die Halter beinahe einen Herzinfarkt bekommen hätten

Hund mit Pinienzapfen in der Schnauze. dog-cat-wow

Lustige Hundefotos

© Reddit / auniqueusername20XX

Eigentlich wollten sie nur ein niedliches Bild von ihren süßen Fellnasen. Doch wer im falschen Moment abgedrückt, der erlebt manchmal sein blaues Wunder.  

von Stefanie Gräf

Am 14.11.20, 18:00 veröffentlicht, am 25.11.20, 09:47 aktualisiert

 

Für wirklich gute Fotos, mit denen alle glücklich sind, braucht man schon ein Händchen. Besonders Tierfotografie ist eine echte Kunst, denn hier sind in besonderem Maße Geduld, Präzision und Reaktionsfähigkeit gefordert. Schließlich sitzen Tiere niemals richtig still.

Um das perfekte Bild zu knipsen, auf dem Hund oder Katze traumhaft in Szene gesetzt sind, müssen Fotografen manchmal stundenlang bewegungslos ausharren – und dann im richtigen Moment abdrücken. Aber auch Amateuren gelingt dann und wann ein grandioser Schnappschuss. Ob die allerdings immer so ausfallen wie erhofft, das ist fraglich.

Die lustigsten Tierfotos

Diese neun Tierfotos sind ein Paradebeispiel dafür. Hier ist der Augenblick perfekt – wenn auch nicht im geplanten Sinne. Denn diese Fotos haben den Haltern beim ersten Betrachten bestimmt fast einen Herzinfarkt verursacht. Aber keine Sorge! Es ist letztlich alles eine Sache der Perspektive.

Der Werwolf

Überraschung! Hier ist ein süßer und liebenswürdiger Hund im Handumdrehen in einen gefährlichen Werwolf mutiert. Bei diesem Anblick ist man erstmal sprachlos. Erkennst Du, was der Vierbeiner in der Schnauze hat?

Hilfe, die Pfote!

Hoppla, was hat denn dieses rote Kätzchen verloren? Und Herrchen oder Frauchen halten nicht einmal Händchen. Kein Wunder, denn wir haben es bei dieser abgetrennten Pfote mit einer optischen Täuschung zu tun, die selbst die weltbesten Zauberer nicht besser hinbekommen können.

Tatort

Blutbad in der Küche! Dieser Anblick lässt die schlimmsten Albträume eines Tierhalters wahr werden. Nur zur Beruhigung: Das freche Ding liegt nicht in einer Blutlache, sondern hat sich in Paprika gewälzt.

Magischer Klassiker

Die halbierte Frau ist einer der ältesten Zaubertricks überhaupt – aber hat jemand schon vom zweiteiligen Hund gehört? Diese Interpretation ist bühnenreif.

Kleiner Durchblicker

Normalerweise ist an der Decke höchstens eine Lampe, wenn man hochschaut. In diesem Fall strahlt dort oben etwas ganz anderes – eine Katze steckt neugierig ihr Köpfchen durch das Loch in der Decke.

Ein Tiger auf dem Spielplatz

Wenn aus einem harmlosen Hündchen plötzlich ein gefährliches Raubtier wird. Man muss schon zwei Mal hinsehen, um diesen optischen Effekt zu durchschauen. Hier haben sich Sonnenstrahlen in einem Grillrost gespiegelt, durch die Reflexionen verwandelt sich ein ahnungsloser in einen bengalischen Tiger.

Der abgetrennte Schwanz

Hat dieser Hund womöglich Eidechsen-Gene? Nein, zum Glück hat er seine Rute noch – der vermeintliche Schwanz ist etwas, das sein Halter liegengelassen hat.

Schau mal, was ich gefunden habe!

Es gibt viele Hunde, die die Schuhe ihrer Besitzer lieben und gerne an Knochen knabbern. Beides kombiniert kann jedoch echt gruselig sein.

Zwei Beine zu viel

Und last but not least: Wir freuen uns, euch diese Sensation vorstellen zu können - den sechsbeinigen Welpen. Ist nicht echt? Doch, aber es handelt sich wieder um eine optische Täuschung. Das Kerlchen liegt auf einem Stofftier, dessen Pfoten genau die gleiche Form und Größe haben wie die des Welpen. Und das sieht dann nach mehr aus.

Na, hast Du zufällig auch einen solchen Schnappschuss von Deiner Fellnase?