🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Winzige Französische Bulldogge wird aus brutalem Grund ausgesetzt

Der arme kleine Augustus will nur geliebt werden. Zum Glück wohnt in diesem Winzling jede Menge Kampfgeist - er tut alles dafür, ein besseres Leben zu führen.

von Cora Meininghaus

Am 07.11.20, 12:00 veröffentlicht

Als die Tierärztin Meghan DeBiasio Augustus zum ersten Mal sieht, ist sie sehr überrascht davon, wie klein er ist. Dabei weiß sie schon vorher, dass es sich um einen Miniatur-Welpen handelt.

Aber auf diese Begegnung mit einem drei Wochen alten Französische Bulldoggen-Welpen ist sie dennoch nicht vorbereitet. Denn was ihm angetan wurde, ist schrecklich.

Teacup-Bulldogge mit Gaumenspalte abgegeben

Als der Züchter feststellt, dass Augustus nicht so ist wie die anderen Welpen, entschließt er sich dazu, ihn beim Tierverein SNOS (Short Nose Only Recue Team) abzugeben. Er will sich nicht um ihn kümmern.

Augustus kommt mit einer Gaumenspalte zur Welt, die dazu führt, dass er nicht normal fressen kann. Deshalb ist er nach drei Wochen immer noch genau so groß wie ein neugeborener Französische Bulldoggen-Welpe.

„In den meisten Fällen wollen Züchter sich nicht um Welpen mit Gaumenspalten kümmern. Dadurch wird diese körperliche Besonderheit zu einem Fluch für die betroffenen Tiere.“

Da Augustus sich nicht allein ernähren kann, beschließt Meghan DeBiasio, ihn mit nach Hause zu nehmen, um ihn angemessen zu versorgen. Nach ein paar Wochen beginnt der überzüchtete Welpe, allein zu fressen.

Das ist ein großer Schritt in seiner Entwicklung, aber es ist noch zu früh, um über eine Operation nachzudenken. Außerdem besteht der Verdacht, dass der arme Mini-Welpe auch noch unter einem Wasserkopf leidet.

Überzüchtete Bulldogge startet neues Leben

Augustus findet bei Meghan DeBiasio ein gemütliches Zuhause. Nach und nach kann er dort auf seinen kleinen Pfötchen ein normales Welpenleben entdecken. Vor Kurzem hat er herausgefunden, wie viel Spaß es macht, durch eine Wiese zu laufen und Schmetterlingen und andern Insekten hinterherzujagen.

Bei seiner Adoptivmama lernt er außerdem auch noch den anderen Hund der Familie kennen - inzwischen sind die beiden unzertrennlich. Sobald Augustus kräftig genug ist, kann er endlich an seiner Gaumenspalte operiert werden. Das wird ihm das Leben deutlich einfacher machen. Auch sein Hydrocephalus muss behandelt werden.

„Es gibt noch viel zu tun, aber er verdient diese Hilfe definitiv“, erklärt Meghan DeBiasio, die sich Hals über Kopf in den niedlichen Miniatur-Welpen verliebt hat.