🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Familie lässt Schäferhund kurz allein und wird von schauriger Halloween-Szene überrascht

Hund Luke ist nur für 15 Minuten allein zuhause und dennoch schafft er es, eine Halloween-reife Dummheit anzustellen.

von Carina Petermann

Am 31.10.20, 12:00 veröffentlicht

Manche Hunde fühlen sich vom Ärger angezogen wie Motten vom Licht. Auch der niedliche Luke ist so ein Spezialist. Seine Kreativität wird jeden Tag abenteuerlicher und so schafft er es der Australian Shepherd immer wieder, seine Halter zu überraschen.

Als Luke vor Kurzem nur 15 Minuten alleine ist, bringt er sich in eine ziemlich verzwickte Situation. Die Szene könnte aus einem Gruselfilm stammen. Ganz schön unangenehm!

Hund bleibt mit Kopf in Kürbis stecken

Als sein Halter mit vollen Einkaufstaschen zur Tür hereinkommt, stolpert er rückwärts wieder hinaus. Sofort sagt er seiner Frau, sie müsse sich das Spektakel im Haus ansehen. Beunruhigt stürmt die Hundehalterin nach drinnen, wo sich ihr eine echte Halloween-Freakshow bietet!

Luke hat es doch tatsächlich geschafft, mit seinem Kopf im Halloween-Kürbis stecken zu bleiben. Er muss sich den Kürbis von der Küchentheke geschnappt und versucht haben, das Fruchtfleisch herauszuknabbern.

Luke bleibt cool

Trotz seiner misslichen Lage ist Luke bester Laune und freut sich wie eh und je, seine Familie wiederzusehen. Sobald ihn seine Halter vorsichtig von dem orangefarbenen Gefängnis befreien, springt er vor Begeisterung durch die Gegend. Von Angst oder Verwirrung keine Spur – es ist eben alles eine Frage der Einstellung.