🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Kätzchen bringt Beute nach Hause, doch die Kreatur ist nicht von dieser Welt

Als diese Katzenhalterin entdeckt, was ihrem Kätzchen bei seinem letzten Streifzug in die Klauen fiel, bricht sofort Panik aus.

von Nina Brandtner

Am 28.10.20, 05:00 veröffentlicht

Wer eine Freigänger-Katze zuhause hat, weiß: Es kann durchaus passieren, dass die Samtpfote von einem Jagdausflug Beute mitbringt. Doch meistens handelt es sich dabei um Mäuse, vielleicht mal einen kleinen Vogel.

Auch die Katze von Kay Rogers aus Florida bringt ihr und ihrer Tochter gerne einmal Geschenke mit. Doch über ihre neuste Eroberung waren Mutter und Tochter überhaupt nicht erfreut. Die kleine Raubkatze brachte eine noch lebende Schlange ins Haus – mit zwei Köpfen!

Katze fängt Schlange mit zwei Köpfen

Dementsprechend groß war der Schock bei den Katzenhaltern. Zweiköpfige Schlangen sind äußerst selten und geben einen wirklich gruseligen Anblick ab. Dabei haben die Reptilien in der Natur kaum eine Chance zu überleben, wie das FWC Fish and Wildlife Institute auf Facebook mitteilt:

„Die zwei Gehirne treffen unterschiedliche Entscheidungen, was es erschwert, zu fressen oder vor Feinden zu fliehen.”

Die ungewöhnliche Fehlbildung ist die Folge einer falschen Entwicklung in der Embryonalphase. Sie entsteht, wenn sich zwei monozygote Zwillinge nicht trennen können.

Um dem ungewöhnlichen Geschöpf eine Chance aufs Überleben zu sichern, übergibt Kay Rogers die zweiköpfige Schwarznatter an die Wissenschaftler vom FWC – und hofft, dass sich ihre Katze in Zukunft wieder auf Mäuse beschränkt.