🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Sie beerdigt ihr Kätzchen: Als sie aus dem Fenster blickt, trifft sie der Schlag

Schatten von Katze an Hauswand cat-wow
© Symbolbild / Shutterstock

Am Straßenrand entdeckt sie ihre Katze - überfahren. Die Halterin nimmt das Fellbündel mit und begräbt es im Garten. Doch dann wird ein echter Albtraum wahr.

von Stefanie Gräf

Am 25.10.20, 06:00 veröffentlicht

 

Angeblich haben Katzen sieben Leben, im englischsprachigen Raum ist sogar von neun Leben die Rede. Liefert diese höchst skurrile Geschichte womöglich den Beweis dafür, dass das tatsächlich stimmt?

Die US-Amerikanerin Cheryl Schmidt aus dem Bundesstaat Indiana ist am Boden zerstört, als sie bei einem Spaziergang durch die Nachbarschaft am Straßenrand einen Tierkadaver entdeckt. Sie ist sich sofort sicher: Das ist meine „Kitty“! Ihre Katze war seit dem Vorabend spurlos verschwunden. Offenbar hat sie jemand mit dem Auto angefahren und die Samtpfote ist an ihren schweren Verletzungen gestorben.

Tote Katze kehrt zurück

Cheryl nimmt ihren Liebling mit nach Hause und begräbt Kitty gemeinsam mit ihren Angehörigen im Garten. Dann gehen alle wieder ins Haus zurück. Als die zutiefst traurige 63-jährige Cheryl aus dem Fenster schaut, ist sie wie versteinert. Denn vor dem Fenster sitzt Kitty. Quicklebendig!

Die Familie ist völlig verstört, wen haben sie gerade beerdigt? Sie fahren mit dem Kadaver zum Tierarzt und der klärt sie auf: Es handele sich dabei gar nicht um eine Katze, sondern um einen Hasen. Die Schmidts sind erst platt und müssen dann über das Missverständnis herzlich lachen.

Fake oder wahr?

Ähnlich geht es auch vielen Twitter-Nutzern, denn die Schmidts haben ihre Handy-Konversation geteilt. Inzwischen haben 100.000 User den Tweet geteilt, rund 800.000 Likes gab es außerdem dafür. Auch wenn manche User skeptisch sind, ob die Sache wirklich stimmt oder nur ein gruseliger Fake zu Halloween ist.