🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Nächtliches Gewitter: In der Küche blickt sie ihrem schlimmsten Albtraum entgegen

Ausgerechnet während eines starken Unwetters vergisst diese Hundehalterin, die Katzenklappe zu schließen. Hündchen Maddie sieht seine Chance.

von Cora Meininghaus

Am 30.10.20, 17:00 veröffentlicht

Der große Unterschied zwischen einem Hund und einer Katze ist, dass man einem Hund sofort ansieht, wenn er eine Dummheit gemacht hat.

Auch an diesem Abend ist es der reuevolle Blick ihrer Hündin, der Kerry Templeton verrät, dass sie dieses Mal ganz großen Mist gebaut hat. Maddie hat ihr nämlich eine große Überraschung in der Küche hinterlassen.

Hund verschmiert Küche mit Schlamm

Kerry kommt ins Haus und entdeckt, dass Maddie den Raum umgestaltet hat ... Und zwar ziemlich radikal! Die Frau findet die Wände, den Boden und die Schränke ihrer Küche von oben bis unten mit Schlamm bedeckt vor. Angesichts des katastrophalen Zustands des Raumes glaubt sie, ihren Augen nicht trauen zu können.

Maddie sieht sie mit ihrem reuevollsten Blick an. Trotz des Chaos' ist die Situation so witzig, dass ihre Halterin gar nicht anders kann, als die Fotos auf ihrem Facebook-Account hochzuladen.

Die Katzenklappe war noch offen

Doch wie kam es überhaupt dazu? Kerry hatte das Haus verlassen, ohne die Katzenklappe zu schließen. Am Abend regnete es dann in Strömen, wodurch der Garten sich in Schlamm verwandelte.

Hündin Maddie ist also von Kopf bis Fuß mit Schlamm bedeckt, als sie ins Haus geht, um sich vor dem Regen zu schützen. Bei der Gelegenheit dekoriert sie die gesamte Küche neu. Zum Glück hat Kerry daran gedacht, die Küchentür zu schließen, denn so ist der ganze Schlamm zumindest nur in einem Raum gelandet.