🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Frauchen täuscht Anfall vor: Reaktion von Golden Retriever ist unter aller Kanone!

Das war wohl nix. Dieser Hund denkt gar nicht daran, seinem Frauchen zu helfen. Er hat ganz andere Pläne – und das Internet lacht sich darüber schlapp.

von Stefanie Gräf

Am 20.10.20, 11:00 veröffentlicht

Hunde sind tolle Begleiter und treue Freunde. Immer wieder kursieren zudem Berichte über Gelegenheiten, wo ein Hund seinen Halter aus einer Notsituation rettet. Weil Linda aus Florida (USA) wissen will, ob ihr Golden Retriever „Kobe“ das auch für sie machen würde, inszeniert sie einen Test.

Röchelnd geht die junge Frau zu Boden, tut so, als würde sie ohnmächtig werden. Gespannt wartet sie, was Kobe tut. Doch der überrascht sie komplett, denn er fängt an zu schnüffeln.

Kobe schaut vorsichtshalber nach dem Keks

Linda hatte nämlich so getan, als würde sie sich an einem Keks verschlucken. Den Rest hält sie noch in ihrer Hand, als sie regungslos da liegt. Und Golden Retriever Kobe tut genau das, wofür diese Rasse berühmt-berüchtigt ist: Anstatt heroisch das Leben seines Frauchens zu retten und vielleicht Alarm zu schlagen, kümmert der Vierbeiner sich erstmal um die wirklich wichtigen Dinge im Leben: Essen.

Rassesteckbrief: Golden Retriever

Da ist doch noch der Keks in ihrer Hand!, denkt die Fellnase eindeutig und kümmert sich direkt darum. Kobe mopst Linda das Ding aus der Hand und knuspert es begeistert weg. Ehe er endlich mal nach Frauchen schaut, beseitigt das flauschige Krümelmonster auch noch einige Keksreste auf dem Boden. Ordnung muss sein.

Das Ganze ist zwar keine heldenhafte Rettung, aber sorgt dennoch für reichlich Furore im Internet. Alle lieben Keksfan Kobe. Und auch Frauchen Linda kann ihm natürlich nicht böse sein und lacht sich kaputt.