❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Halterin plant perfektes Fotoshooting, doch ihre Schäferhunde haben eine andere Idee

Ein Hunde-Fotoshooting läuft nicht ganz nach Plan, weil drei spitzbübische Vierbeiner beschließen, lieber Quatsch zu machen, anstatt sich in Pose zu werfen!

von Cora Meininghaus

Am 26.09.20, 19:00 veröffentlicht

Eigentlich hätte es doch so einfach sein sollen. Drei schrecklich niedliche Vierbeiner in einem Sonnenblumenfeld, man sagt ihnen, sie sollen an Ort und Stelle bleiben, und dann macht man ein paar süße Fotos. Kinderleicht!

Aber wie die Hundemama Agnieszka Ciszyńska vor Kurzem herausgefunden hat, laufen die Dinge nur selten wie geplant - besonders, wenn man es mit so frechen Schäferhunden zu tun hat wie mit diesem Trio! Die drei kleinen Racker heißen Henris, Bjorn und Walkiria, und wenn sie alle drei zusammen sind, dann muss man sich auf so einiges gefasst machen.

Hunderasse: Schäferhunde

Weißer Schäferhund frisst Sonnenblumen

In einem Interview mit BoredPanda sagt Agnieszka:

„Wir wollten traumhafte Porträts zwischen Sonnenblumen machen.“

Aber die verspielten weißen Hunde haben sich das etwas anders vorgestellt. Sie jagen sich gegenseitig über das Feld und kauen sogar auf ein paar Sonnenblumen herum.

Nach einiger Zeit wird die pelzige Bande ein bisschen ruhiger. Aber als Agnieszka sie endlich so weit hat, dass sie da bleiben, wo sie sie haben will, stößt sie gleich auf das nächste Problem: Die Sonnenblumen sind zu hoch! Davon lässt sich Agnieszka aber auch nicht unterkriegen - sie bittet einen Freund um Hilfe, der als menschliches Bühnenrequisit dienen soll.

Instagram vs. Reality

Nachdem sie unter Beweis gestellt hat, dass sie Nerven wie Stahlseile hat, bekommt Agnieszka endlich die Bilder, die sie wollte. Diese teilt sie auf der Instagram-Seite der Hunde, White Valhalla Wolves, die inzwischen fast 20.000 Follower hat. Die Posts bekommen tausende Likes, aber am besten scheinen den Fans tatsächlich die „misslungenen“ Fotos zu gefallen! Agnieszka mag sie im Endeffekt auch sehr gern.

Der Schlüssel zu einem guten Foto ist, mit trainierten Hunden zu arbeiten“, sagt Agnieszka, „aber man darf dabei nicht den Spaß vergessen. Wir haben eine Menge gelacht. Manche von den Bildern sind wirklich lustig.“