Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Disneyzauber oder Horrorfilm: Video von Bulldogge im Pool spaltet die Gemüter

Im Swimmingpool dreht eine Französische Bulldogge eine Runde: Was die einen zuckersüß und goldig finden, ist anderen ein Dorn im Auge.

von Philipp Hornung

Am 10.09.20, 18:30 veröffentlicht

Das Frauchen von Niza, einer französischen Bulldogge, verkleidet ihre kleine Vierbeinerin gerne. Mehr als 18.000 Menschen folgen der süßen Hündin aus Mexiko.

So ist es nicht verwunderlich, dass ein am 3. September gepostetes Video die Herzen ihrer Fans höher schlagen lässt. Darin zu sehen ist Niza, die eine Runde im Swimmingpool dreht.

Video von Bulldogge im Swimmingpool

Mitten im strömenden Regen sucht die quirlige Bulldogge angeblich etwas Erfrischung im kühlen Nass. Sie ist dabei wie Meerjungfrau Arielle verkleidet. Was für ein Zauber!

Als Niza aus dem Wasser kommt, sieht man das Hundekostüm zum Schwimmen ganz klar. Wird die Bulldogge noch eine Runde drehen? Leider nicht.

Kostüme sind nichts für Hunde

Doch was die einen putzig finden, sehen andere Tierfreunde durchaus kritisch: Schließlich sieht der Vierbeiner alles andere als glücklich aus und muss sich richtig anstrengen.

Verkleidungen an Karneval oder Halloween sind meistens nur für Menschen amüsant, Vierbeiner leiden dabei. Das Kostüm beeinträchtigt die tierischen Kommunikations- und Interaktionsfähigkeiten.

Bulldoggen können nicht schwimmen

Französische Bulldoggen zählen darüber hinaus zu den Hunderassen, die durch ihren Körperbau oder ihre Behaarung gar nicht oder nur mit großer Anstrengung schwimmen können. Das liegt in erster Linie an ihrer sehr kurz gezüchteten Nase (Brachycephalie), ihrem relativ hohen Gewicht und den sehr kurzen Beinen.

Was für Golden Retriever, Schäferhunde und Labradore ein Riesenspaß ist, sollten verantwortungsvolle Hundehalter bei Bulldoggen vermeiden.