Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Bootstour mit der Familie: Mutter sieht etwas im Wasser und beginnt zu schreien

Bootsreling und Welle dog-happy
© Facebook / Jeannie Schrage Wilcox

Ein unglaubliche Rettungsaktion – toll gemacht!

von Leonie Brinkmann

Am 30.08.20, 19:00 veröffentlicht

 

Ein Hund in Seenot

Mitte August macht Jeannie Wilcox mit ihrer Familie einen Bootsausflug, als sie im Wasser mitten auf dem Michigan-See plötzlich etwas entdeckt. Mit zusammengekniffenen Augen erkennt sie, dass es sich um einen Hund in großer Not handelt.

Sofort macht Jeannie ihre Familie auf das arme Tier aufmerksam und mit vereinten Kräften versuchen sie, dem Tier so nah wie möglich zu kommen. Schon wenige Minuten später klettert das Hündchen völlig erschöpft und unterkühlt an Bord.

Der Hund, vermutlich ein Nova Scotia Duck Tolling Retriever, war zu diesem Zeitpunkt wahrscheinlich schon mindestens eine Stunde im Wasser und zehrt von seinen allerletzten Kräften.

Er wurde schon vermisst

Also macht sich die kleine Familie schnell auf den Rückweg. Vier Stunden später beim Tierarzt lässt sie dann den Chip des Hündchens einlesen und sofort wird seine Familie informiert. Die beiden Familien treffen sich am Hafen und der Hund wie auch seine Familie sind überglücklich einander wiederzusehen.

Leider ist der Michigan-See nicht immer ein solch freundliches Terrain – dieses Hündchen hatte wirklich noch einmal Glück im Unglück.