Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Überall lauert der Tod: So schrecklich meint es das Schicksal mit Schäferhund Sammy

Ein Schäferhund schaut in die Kamera dog-sad
© Facebook / Tierheim Andernach

Wie lange bleibt ihm noch? Im Leben von Sammy ist irgendwie alles schiefgelaufen, immer wieder schlägt das Schicksal grausam zu – jetzt schon wieder! Doch dieses Mal ist es final.

von Stefanie Gräf

Am 27.08.20, 05:00 veröffentlicht

 

Ein inoperabler Tumor

Der zehnjährige Schäferhund Sammy ist wirklich ein bildhübsches Kerlchen voller Energie. Doch der Schein trügt, denn auf den Rüden wartet der Tod.

Aufopferungsvoll kümmert sich das Team des Tierheims Andernach um Sammy, versucht alles, um ihm noch ein paar schöne Tage oder Wochen zu bereiten. Denn der Schäferhund leidet an einem inoperablen Lebertumor. Jeder Tag könnte sein letzter sein.

Wamiz-Ratgeber: Krebs bei Hunden

Immer wieder Dramen!

Dabei hatten ihm alle so sehr gewünscht, einen schönen und glücklichen Lebensabend verbringen zu dürfen. Sammy hätte es mehr als verdient, denn in seinem Leben reiht sich eine Tragödie an die andere.

Alles startet damit, dass seine ersten Halter nicht die Zeit oder die Erfahrung hatten, um mit dem jungen Schäferhund umzugehen. Völlig überfordert gaben sie ihn im Tierheim Andernach ab. 

Ein Jahr später dann findet sich der richtige Halter für Sammy, es passt perfekt. Doch kurze Zeit später stirbt sein neuer Halter viel zu jung und nach einer Beissattacke bringt ihn die Witwe wieder ins Tierheim.

Nun kommt noch die Tumordiagnose hinzu ... Sei tapfer, kleiner Sammy!
 

 

Sammy - es tut uns so leid 😢 Sammy wurde als kleiner Fellkneuel von einem Züchter gekauft. Doch das süße, wuschelige...

Posted by Tierheim Andernach on Saturday, August 22, 2020