🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Sie adoptieren einen Pitbull, der sich nicht mit Kätzchen verträgt: Zuhause sind sie sprachlos

Das Tierheim warnt sie ausdrücklich vor diesem Pitbull, doch sie wollen ihm trotzdem eine Chance geben. Bei der ersten Begegnung stockt allen der Atem.

von Stefanie Gräf

Am 14.08.20, 05:00 veröffentlicht

Hunde und Katzen – das passt einfach nicht. In den allermeisten Fällen stimmt das tatsächlich. Dennoch überlegt das Paar, den süßen Pitbull zu adoptieren. Im Tierheim mahnt man zur Vorsicht, der Hund könne höchstwahrscheinlich nicht mit kleineren Tieren vergesellschaftet werden.

Das Paar hat zu Hause bereits ein niedliches Kätzchen und überlegt daher. Doch dann fällt die Entscheidung: Der Pitbull soll zumindest eine Chance bekommen.

Sie stellen sich auf das Schlimmste ein!

Was zu Hause dann aber geschieht, das überrascht alle. Das TikTok-Video zeigt den vermeintlichen Katzenhasser zusammen mit seinem flauschigen Mitbewohner. Und dazu fällt einem wirklich nichts mehr ein!

Denn der vermeintlich für kleinere Tiere gefährliche Hund sitzt neben dem Familiensofa und genießt es offensichtlich, wie die graue Katze liebevoll ihr Köpfchen an dem Hund reibt.

Immer wieder streichelt die Samtpfote mit dem Kopf zärtlich am mächtigen Pitbullschädel entlang – und der Hund hält komplett still, rührt sich keinen Millimeter. Diese besonderen Streicheleinheiten sind offensichtlich das Größte für ihn.

Fazit der Halter: Nicht immer alles glauben, was andere Leute einem erzählen.