Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Seine Nase ist Gold wert: Schäferhund entlarvt angebliche Nähmaschinen aus dem Irak

Erst jetzt wird bekannt, welchen sagenhaften Fund die Zollfahnder dank ihrer Supernase Finch Anfang Juli gemacht haben. 

von Philipp Hornung

Am 12.08.20, 12:00 veröffentlicht

Am 2. Juli kontrollieren Beamte des Hauptzollamtes Köln eine Ladung mit Nähmaschinen aus dem Irak. Diese sehen von außen unverdächtig aus, doch Drogenspürhund Finch schlägt dank seines ausgeprägten Geruchssinns sofort Alarm. Deutsche Schäferhunde eignen sich genauso wie Belgische Schäferhunde für diese heldenhafte Arbeit.

Als die Zöllner genauer nachschauen, werden sie fündig. Sie öffnen ein Paket und schrauben die Nähmaschine auseinander. Volltreffer! In den Böden der elf Nähmaschinen sind nämlich insgesamt 30 Kilo Opium versteckt. Es handle sich dabei um Rauschgift in einem Wert von gut 400.000 Euro.

Der mutmaßliche Empfänger der Ladung, ein 45-jähriger Deutsch-Iraner, wird festgenommen, als er das Paket mit den Nähmaschinen am 6. Juli abholen will. Und Supernase Finch hat den Respekt seiner menschlichen Kollegen natürlich wieder einmal sicher!