Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Drama auf Lidl-Parkplatz in NRW: Kassiererin wird zur Lebensretterin

Lidl Parkplatz dog-happy
© Symbolbild / Shutterstock

Auf einem Discounter-Parkplatz in Dürmen (NRW) kämpft ein Hund in einem verschlossenen Auto gegen die brütende Hitze. Mit vereinten Kräften machen zwei Tierfreunde die Halter aus – doch deren Reaktion ist unverschämt.

von Nina Brandtner

Am 10.08.20, 19:00 veröffentlicht

 

Terrier in überhitztem Wagen eingeschlossen

Ein Beitrag auf der Facebook-Seite „Du bist Dülmener, wenn...” sorgt in der nordrheinwestfälischen Stadt für großes Aufsehen. Darin bedankt sich Jasmin Z. bei den „tollen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Lidl an der Münsterstr.”. Was die junge Frau beschreibt, sorgt für Kopfschütteln.

Beim Einkauf wird sie auf einen Jack Russell Terrier aufmerksam, der in einem geschlossenen Auto hockt. Wie Jasmin schreibt, bellt und hechelt der Hund in dem stark überhitzten Wagen. Sofort sucht sie Hilfe beim Personal des Discounters, bittet um eine Durchsage. Doch wegen technischer Probleme bleiben die Lautsprecher aus.

Mitarbeiterin sucht ganzen Supermarkt ab

Stattdessen fasst sich eine Mitarbeiterin ein Herz: Sie läuft so lange laut rufend durch den Discounter, bis sich die „nicht sehr erfreuten Kunden” auf den Weg zurück zu ihrem Auto machen. Völlig uneinsichtig halten die beiden Frauen Jasmin Z. offenbar dazu an, sich um ihre eigenen Angelegenheiten zu kümmern.

Für die Tierliebhaberin ist daher nur ein Fazit möglich:

„Leute wie Sie dürften keine Tiere halten!”
Lidl Parkplatz
© Screenshot / Facebook