🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Kätzchen aus Massenzucht gerettet: Dann macht es eine ganz besondere Karriere

Als das Kitten aus einer schrecklichen Massenzucht gerettet wird, ist sie todkrank. Der Tierarzt rät sogar zum Einschläfern. Weil ihre Geschichte alle so berührt, bekommt sie jetzt einen ganz besonderen Auftrag.

von Stefanie Gräf

Am 10.08.20, 15:30 veröffentlicht, am 11.08.20, 16:24 aktualisiert

Es reißt nicht ab: Immer wieder gibt es Berichte über skrupellose Menschen, die Massenzuchten betreiben. Mit schnell „produzierten“ Tierbabys soll möglichst viel Geld gescheffelt werden. Das Tierwohl bleibt dabei regelmäßig auf der Strecke.

Zittern um Athena

Ähnlich ging es auch Kätzchen „Athena“, das 2014 im US-Bundesstaat North Carolina von engagierten Tierrettern aus genau so einer Massenzucht gerettet wurde. Damals ist sie noch ein Kitten, doch sie leidet bereits an einer üblen Erkrankung der oberen Atemwege, ihre Augen sind zudem komplett entzündet und verquollen.

Der Schock für Athenas Retterin: Der erste Tierarzt rät sogar zum Einschläfern. Doch das Unglaubliche passiert! Athena überlebt, doch sie wird für immer gezeichnet sein, denn ihr muss die komplette Nase entfernt werden. Seither atmet sie nur noch durch den Mund.

Ihre Züchterin ist immer noch aktiv!

Dennoch hat sich das ehemalige Qualzucht-Tier zu einem bildschönen Kätzchen gemausert. Aus diesem Grund hat sie nun einen wichtigen „Job“ übertragen bekommen. Athena ist nun eine Botschafterin der amerikanischen Bewegung, die endlich effektive Gesetze gegen Massenzuchten fordert.