🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Pitbull schleicht sich nachts ins Schlafzimmer: Es folgt ein Drama in drei Akten

Hündin Grey neben dem Bett. dog-wow
© YouTube @autoedits

Man merkt ihr an, dass die Hündin etwas im Schilde führt. Sekundenbruchteile später nimmt das Unheil seinen Lauf. Ihr Herrchen hat keine Chance.

von Stefanie Gräf

Am 12.08.20, 05:00 veröffentlicht

 

Das Video startet absolut friedlich, es ist 4:57 Uhr – also viel zu früh zum Aufstehen. Herrchen liegt noch im Bett und schläft den Schlaf der Gerechten.

Dann taucht Pitbull-Mix-Hündin „Grey“ auf:  Sie ist hellwach und freut sich auf den Tag. Was wohl draußen los ist? Bestimmt gibt es schon was Tolles zu schnuppern! Fröhlich tapst Grey ans Bett heran, öffnet die Schnute und „maunzt“ ihren Halter im YouTube-Video lautstark an. Aufstehen!

Rassesteckbrief: Pitbull

Wecker mit Schlummer-Funktion

Der erklärt der Hündin im Halbschlaf, dass es noch viel zu früh wäre und sie wieder schlafen gehen soll. Sieht Grey ein und verschwindet – aber nur für 18 Minuten. Dann maunzt sie wieder gut gelaunt: Aufstehen! Die Antwort von Herrchen: Nein, geh weg!

Aller guten Dinge sind drei, denkt sich der Pitbull. Und um 5:35 kommt der nächste Weckruf von Grey. Und dieses Mal steht ihr Halter tatsächlich endlich auf. Der Clou: Grey kann durch die eigene Hundeklappe jederzeit nach draußen, aber mit Herrchen ist eben alles viel schöner.