❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Neufundländer soll Pool bekommen: Was stattdessen per Post kommt, ist zum Schreien

Damit Hündin „Darcy“ sich bei der Hitze etwas abkühlen kann, bestellen sie einen Pool über das Internet. Was sie auspacken, bringt das halbe Internet zum Lachen.

von Stefanie Gräf

Am 28.07.20, 19:00 veröffentlicht

Neufundländer lieben Wasser, sie gehören zu den Hunden, die gerne schwimmen. Besonders im Sommer. Deshalb bittet Chelsea Sparks (28) aus dem Dörfchen Shorne im Südosten Englands ihren Stiefvater, für die zweijährige Familienhündin Darcy einen Hundepool zu bestellen.

Hunderasse: Neufundländer

Bestellung beim China-Shop

Gesagt, getan. Schnell ist der perfekte Pool entdeckt, der Preis von 15 Pfund (etwa 17 Euro) klingt zu gut um wahr zu sein. Die nächsten sechs Wochen warten alle ganz ungeduldig auf den Hundepool, denn die wasserverrückte Neufundländerin nutzt wirklich jede Gelegenheit, um zu baden.

Die Sparks sind direkt etwas irritiert über die Größe der Sendung, die schließlich aus China ankommt. Denn das Paket ist ziemlich klein. Aber sie begreifen erst so richtig, was hier los ist, als die den Pool auspacken. Er ist so winzig, dass nicht einmal Darcys Kopf komplett hineinpasst! Bestenfalls als neuer Wassernapf würde er reichen.

Alle lachen sich schlapp!

Chelsea postet bei Facebook ein Beweisfoto von der Neufundländerin und dem Schwimmbecken – und erntet schallendes Gelächter der User. Interessant: Einige berichten zudem, dass es ihnen ebenso ergangen ist.

Entwarnung! Inzwischen hat Darcy endlich ein Planschbecken, das wirklich zu ihr passt.