❗️ Teste gratis Katzenfutter ❗️

Werbung

Plötzlich sieht man seinen Schwanz: Videokonferenz von Abgeordnetem sorgt für Gelächter

Eigentlich wird der schottische Abgeordnete sehr seriös, doch nun lacht die ganze Insel über seinen Mitbewohner.

von Tim Brinkhaus , 19.07.2020

Der Abgeordnete John Nicolson nimmt am Dienstag an einer Zoom-Videokonferenz teil. Doch sein rotes Kätzchen macht dem 59-Jährigen ein paar Sekunden lang einen Strich durch dir Rechnung.

Als er beginnt einer Gesprächspartnerin eine Frage zu stellen, platzt plötzlich sein Kätzchen mit dem Namen Rojo ins Bild. Das lustige Tier sorgt für Gelächter, denn es läuft einfach unterhalb der Kamera entlang und streckt seinen roten Schwanz ins Bild.

Nicolson reagiert auf die gewöhnliche, höfliche, britische Art und Weise:

„Ich entschuldige mich für den Hintern meiner Katze!"

Da der Stubentiger jedoch nicht davon ablässt, weiter die Sicht auf den Parlamentarier zu versperren, schubst der Abgeordnete seinen Vierbeiner vorsichtig ein Stück zur Seite.

Danach geht die Sitzung weiter, doch die Bilder der Videokonferenz gehen schnell auf Twitter viral und wurden mittlerweile knapp 200.000 Mal angeschaut.

Mit seinem Problem ist der Brite nicht allein, manche Katzen führen während Live-Schalten sogar ihre Revierkämpfe aus.