Test: Welche Hunderasse passt zu dir?

Werbung

Mann mit Schäferhund auf Schultern im Wald: Es geht um Leben und Tod!

Der Parkranger trägt den Schäferhund dog-happy
© Facebook @Lexie Daniel

Wenn aus einer Bergtour ein Horrortrip wird: Die hohen Temperaturen sind zuviel für den treuen Schäferhund. Doch dann wächst ein Mann über sich hinaus.

von Stefanie Gräf , 15.07.2020

Das Naherholungsgebiet Delaware Water Gap (USA) wurde Schauplatz einer außergewöhnlichen Rettungsaktion. An diesem heißen Tag werden die steilen Berghänge des Mount Tammany zum Verhängnis für einen Wanderer und seinen Schäferhund.

Ein Notfall!

Bei rund 32 Grad im Schatten müssen sie ihre Tour unterbrechen. Der Hund bleibt völlig entkräftet mit einem Hitzschlag liegen; sein Herrchen hat Kreislaufprobleme. In seiner Not alarmiert er die Parkranger. 

Was dann passiert,  ist einfach unglaublich. Parkranger Kris Salapek schultert das schwere Tier und trägt es zunächst über mehrere Kilometer zu einem Bach. Dort bekommt der völlig dehydrierte Hund vorsichtig Wasser eingeflößt und wird zur Abkühlung ins flache Wasser gelegt.

Ein wahrer Held

Als sich der Vierbeiner ein wenig erholt hat, nimmt ihn der Parkranger wieder auf seine Schultern und gemeinsam machen sich der Hundehalter und er auf den Weg zum Auto. Der Vierbeiner muss schnellstmöglich zum Tierarzt! Insgesamt trägt Kris das große Tier gut eine Stunde lang und etliche Kilometer über felsige Wege, um dessen Leben zu retten.

Es hat sich gelohnt: Inzwischen ist der Schäferhund wieder auf dem Wege der Besserung.