❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Frau startet heißen Waschgang: Als sie ihr Kätzchen schreien hört, ist es schon zu spät

Waschmaschine beim Schleudergang cat-wow
© Symbolbild / Shutterstock

Sie ist einen kurzen Moment unachtsam, schon steht das Leben ihres Burma Katers Oscar auf dem Spiel.

von Carina Petermann

Am 07.07.20, 19:00 veröffentlicht

Kater im Waschgang gefangen

Als Amanda Meredith ein klägliches Miauen hört, ist sie sofort zur Stelle. Doch die Frau aus Mudjimba in Australien kann ihren Burma Kater namens Oscar nirgends finden. Erst als ihr Blick auf die Waschmaschine fällt, in der seit zehn Minuten die Bettwäsche im Heißwaschgang rotiert, zählt Meredith Eins und Eins zusammen.

Sie stürzt ans Guckloch der Maschine und schaut verzeifelt hinein, wie sie ABC News sagt. Und tatsächlich:

„Die arme kleine Katze presste ihre Pfoten gegen das Glas, während sie sich überschlug, und sah mich an. Es war tragisch.”

 Nach einer Woche ist er (fast) wieder der Alte

Sofort drückt Meredith die Stopp-Taste, doch erst nach zwei weiteren endlosen Minuten im Heißwaschgang mit Waschmittel lässt sich die Tür öffnen. Heraus kommt ein mitgenommener und leicht verletzter Oscar - dessen Fell nach der Wäsche aber „sehr weich” ist, wie seine Halterin sagt. Sie wendet sich sofort an ihre Tierarztpraxis, wo der graue Kater die Nacht verbringt und mit Entzündungshemmern behandelt wird.

Nach einer Woche mit viel Schlaf ist Oscar wieder ganz der Alte, auch wenn sich Meredith sicher ist: „Er hat drei seiner neun Leben gebraucht.” Bloß eine Veränderung bemerkt sie bei ihrem Kater:

„Er sitzt ständig vor der Waschmaschine und sieht den Umdrehungen zu. Vielleicht hat er eine Posttraumatische Belastungsstörung.”