❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Weißes, blindes, vernachlässigtes Kätzchen: Nach seiner Rettung geschieht ein Wunder!

Eine blinde Perserkatze, die aufgrund jahrelanger Misshandlung beide Augen verloren hat, ist jetzt eine Berühmtheit in den sozialen Medien – das nur wegen ihrer ganz besonderen Katzenmama!

von Leonie Brinkmann

Am 10.07.20, 08:30 veröffentlicht

Die weiße Perserkatze Moet wird unter schlimmen Zuständen in einer Tierhandlung ohne Zulassung im Oman geboren.

Katzenrasse: Perserkatze

Ein schlimmer Start ins Katzenleben

Wie die anderen Katzen in der Tierhandlung wird auch Moet die meiste Zeit ihres Lebens ohne Futter und Wasser in einem schmutzigen Käfig gehalten.

Dank einer lokalen Tierschutzorganisation wird die arme kleine Moet dann jedoch gerettet. Doch die jahrelange Vernachlässigung ist nicht spurlos an ihr vorbeigegangen. Moets Zustand verschlechtert sich immer mehr und schließlich erblindet sie infolge einer starken Augeninfektion.

Wamiz-Ratgeber: Blinde Katzen

Die Tierärzte können ihr nur noch beide Augen entfernen. Zum Glück erholt sie sich wieder vollständig von der Operation, aber niemand glaubt daran, dass Moet jemals ein Zuhause finden wird.

Doch so wie das Schicksal es will, ist da plötzlich eine wundervolle Frau namens Emily Shotter, die der weißen Katze eine helfende Hand reicht, nachdem sie von ihrer tragischen Geschichte gehört hat.

Und nach einigem bürokratischen Aufwand darf Emily Moet endlich mit nach Großbritannien nehmen, wo sie nun mit ihrer Katzenmama das glückliche Leben führt, das sie von Anfang an verdient hätte.

Für jede gerettete Katze ein besseres Leben

Bereits 2018 fängt Emily an, Fotos von der niedlichen Moet zu posten. Moets Instagram-Account hat mittlerweile 50.000 Abonnenten, die alle nicht genug bekommen können von diesem niedlichen Kätzchen.

Außerdem leitet Emily eine Online-Wohltätigkeitsaktion, deren Erlös zu 100 % an eine Rettungsorganisation im Oman geht, die Katzen wie Moet eine zweite Chance ermöglichen