❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Ausgesetztes Kätzchen hört nicht auf zu schreien, bis ein 10-Jähriger plötzlich die Wahrheit versteht

Eine wunderschöne Begegnung, die das Leben der kleinen Ariel völlig umkrempelt.

von Cora Meininghaus

Am 13.07.20, 05:00 veröffentlicht

Die kleine Ariel ist gerade erst drei Wochen alt, als sie in einer Katzenkolonie in Kalifornien gefunden wird. Zuerst kümmert sich eine Gruppe von Tierrettern um sie, danach kommt sie zu einer Pflege, sodass sie nun die besten Chancen auf ein glückliches Leben hat.

Als die Amerikaner Kelli Gross erfährt, dass die kleine Ariel eine Pflegefamilie braucht, meldet sie sich sofort. Zu diesem Zeitpunkt hat sie bereits eine Katzenmutter und Katzenbabys bei sich zu Hause. Sie macht sich mit ihrem kleinen, 10-jährigen Bruder zusammen auf den Weg, um das Kätzchen holen zu gehen.

Die Katze lässt sich nicht beruhigen

Als Kelli Gross gerade Tierarzt ankommt, um Ariel abzuholen, hört sie schon die Schreie der kleinen Katze, die große Angst zu haben scheint. Und leider kann nichts und niemand die kleine Ariel beruhigen...

Wamiz-Ratgeber: Katzen beruhigen

Zum Glück hat sie aber ihren kleinen Bruder Zack dabei, denn er hat die zündende Idee. Er nimmt Ariel auf den Arm, redet ganz sanft auf sie ein, streichelt und küsst sie. Innerhalb weniger Sekunden beruhigt sich das kleine Fellknäuel und schläft ein. Auf der dreißigminütigen Autofahrt schreit Ariel kein einziges Mal.

Schon als Kind ein Katzenflüsterer

Zack hat ein Händchen für alle Kätzchen, die bei ihm zu Hause wohnen: Er hat schon an die hundert Katzen dabei geholfen, dass es ihnen besser geht. Ein echter kleiner Katzenprofi und in eindeutiger Beweis dafür, dass auch Kinder Tieren gegenüber sanft und liebevoll sein können.

Ariel ist im Alltag sehr anspruchsvoll, aber inzwischen hat sie sich gut an ihr neues Leben gewöhnt. Sie hat nun auch sogar ihre Ersatzmutter akzeptiert, auch wenn das ein bisschen gedauert hat, weil sie mit der Flasche aufgezogen worden ist.

Heute geht es Ariel viel besser.

Wamiz-Vermittlung: Katze adoptieren