Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Berliner Polizei erhält Notruf: Sie schlagen sofort die Autoscheibe ein!

Eingeschlagene Autoscheibe dog-angry
© Shutterstock

Es ist heiß, die Sonne brennt. Die Polizisten wissen, ihnen läuft die Zeit davon. Wenn sie zögern, ist ein Leben in Gefahr!

von Stefanie Gräf

Am 25.06.20, 08:30 veröffentlicht

Gut, dass manche Menschen genauer hinsehen! Denn deshalb fällt einem Passanten in Berlin-Marzahn der kleine Hund in dem Pkw auf, der in der prallen Sonne steht. Es ist deutlich zu sehen, dass es dem Tier nicht gut geht. Ironie des Schicksals: Der Wagen parkt ausgerechnet vor dem Veterinäramt. 

Die Polizei kommt sofort

Doch das ist zugleich Glück im Unglück, denn eine Amtstierärztin bestätigt, dass der Hund dringend Hilfe benötigt. Deshalb wird direkt die Polizei gerufen; diese versucht zwar noch, den Halter des Fahrzeugs bzw. des Hundes zu ermitteln, doch ohne Erfolg.

Inzwischen ist es im Innenraum des Pkw bereits bedrohlich warm – rund 40 Grad Celsius. Der Hund leidet. Weiteres Zögern könnte ihm sein Leben kosten, deshalb schlagen die Polizisten die Scheibe ein. So können sie den Vierbeiner aus dem überhitzten Auto retten.

Wem gehört dieser Hund?

Auf dem Revier wird der Chip des Hundes ausgelesen, doch auch hierdurch kann der Halter leider nicht ermittelt werden. Aus diesem Grund wird er schließlich dem Tierfang übergeben. Auch sein Herrchen oder Frauchen wartet nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz.   

 

Heute gegen 11 Uhr fällt einem Passanten ein Auto auf, in dem sich ein Hund befindet, dem es angesichts der sommerlichen...

Posted by Polizei Berlin on Tuesday, June 23, 2020