Test: Welche Hunderasse passt zu dir?

Werbung

Formel-1-Star Hamilton rettet Bulldogge: Nun schockiert er Hundefreunde mit diesen Bildern

2013 rettete der Formel-1-Weltmeister die Englische Bulldogge Coco vor dem Tod. Nun gibt es tragische Nachrichten aus dem Hause Hamilton.

von Nina Brandtner , 22.06.2020

Bulldogge stirbt an Herzinfarkt

Es sind die Bilder eines glücklichen Hundes, die Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton am Samstag auf seinem Instagram-Kanal teilt. Umso dramatischer ist die Nachricht, die mit ihnen kommt: Seine geliebte Englische Bulldogge namens Coco ist tot. Sie starb vermutlich an einem Herzinfarkt.

„Gestern Abend gegen 21 Uhr ist mein hübsches kleines Mädchen Coco zuhause gestorben, mit der Familie an ihrer Seite. Ihr Herz hat nachgegeben. (...) Ich habe versucht, sie wiederzubeleben, doch es war vergebens.”

Lewis rettete sie vor dem Tod

Hamilton hatte die niedliche Bulldogge im Herbst 2013 adoptiert. Offenbar litt sie schon damals unter gesundheitlichen Problemen, denn ihr Züchter habe sie einschläfern lassen wollen, wie es in dem Instagram-Post heißt.

„Sie musste viel durchmachen, um zu dem quietschvergnügten, faulen Hund zu werden, der sie war.”

Doch bis zuletzt sei die 6-jährige Hündin gesund und glücklich gewesen. Ein kleiner Trost für Hamilton, dessen Herz, wie er schreibt, gebrochen ist. An seiner Seite steht nun noch seine andere Bulldogge Roscoe, der beste Freund von Hündin Coco.

Wir wünschen Roscoe und seinem Herrchen viel Kraft in dieser schweren Zeit.