❗️ Neues Hund-und-Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Kinder werfen schwarzes Kätzchen aus 3. Stock: Doch das ist erst der Anfang...

Ein Fall von übelster Tierquälerei: Denn den Kindern reicht es nicht, die Katze einmal hinunterzuwerfen! Es kommt noch viel schlimmer.

von Stefanie Gräf

Am 09.06.20, 06:00 veröffentlicht

Cheyenne, Wyoming (USA): Wie muss es bloß in den Köpfen von Kindern aussehen, die zu so etwas fähig sind? Vier Kinder im Alter zwischen acht und dreizehn Jahren schnappten sich das schwarze Kätzchen eines Nachbarn und werfen es  ohne Mitleid vom Balkon einer Wohnung im dritten Stock. 

Sie hören nicht auf!

Durch den Aufprall erleidet das Tier Verletzungen an Zähnen und Zahnfleisch, es blutet und schreit. Dennoch heben es die Kinder auf, um es noch ein weiteres Mal vom Balkon zu werfen!

Zum Glück trifft in diesem Moment endlich die Polizei ein und kann die grausame Tierquälerei stoppen. Die Katze wird vom Besitzer daraufhin im Cheyenne Animal Shelter abgegeben.. Ihr Zustand ist zum Glück nicht kritisch, sie kann bald in ein anderes Zuhause vermittelt werden.

Keine Strafen für Kinder in dem Alter

Der nächste Schock für Tierfreunde und Anwohner: Im Bundesstaat Wyoming sind Strafen für Kinder in dem Alter nicht vorgesehen. Deshalb wurde nun eine Online-Petition gestartet, in der eine ausführliches Gespräch mit den Kindern und eine psychische Beratung der jungen Täter gefordert wird.