🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Ausgesetztes Kätzchen hat eine Macke: Es erorbert alle Herzen im Sturm!

Katzenbaby Kurduroy wird mit seiner Mama und den drei Geschwistern ausgesetzt. Doch als Tierschützer die Familie retten, trauen sie ihren Augen nicht.

von Stefanie Gräf

Am 10.06.20, 10:00 veröffentlicht

Kurduroy ist ein ganz besonderes Katzenbaby, wie seine Retter erstaunt feststellen. Denn während seine Mama und seine Geschwister völlig normal aussehen, hat es einen ganz speziellen Gesichtsausdruck. Denn aufgrund einer genetischen Besonderheit sieht es so aus, als würde das Kitten einem zuzwinkern. 

Eine tapfere Familie

Kris und Kia aus Philadelphia betreiben die Tierschutzorganisation Kolony Kats, täglich kümmern sie sich um Streuner aus der Gegend. Als sie die Mutterkatze mit prall gefülltem Gesäuge entdecken, zögern sie keinen Moment und folgen ihr sofort. Denn offensichtlich hat die Katze erst vor wenigen Tagen Junge bekommen und diese müssen sich ganz in der Nähe befinden. 

Es dauert etwas, bis die Samtpfote den Tierschützern vertraut, doch dann führt sie sie zu ihren Babys. Die vier liegen in einer großen Kiste, inmitten von Schutt in einem baufälligen Haus.

Wamiz-Ratgeber: Wurfkiste für Katzen

Doch es gibt noch eine weitere Überraschung: Eines hat ein ganz besonderes Mäulchen und es wirkt deshalb tatsächlich so, als würde es ihnen frech zuzwinkern!

Kurduroys genetische Besonderheit 

Der kleine Racker, der inzwischen Kurduroy heißt, wurde mit einer Gaumenspalte geboren, weshalb die Lippe gespalten ist. Dazu hat er auch noch eine Anophthalmie, ihm fehlt von Geburt an ein Augapfel. 

Die Ärzte, denen Kurduroy vorgestellt wird, sind sich sicher, dass diese Beeinträchtigungen ihm keinerlei Probleme bereiten und er ein Leben wie jede andere Katze führen kann. Wobei das nicht ganz richtig ist, denn wegen des Dauer-Zwinkerns ist Kurduroy bereits eine echte Internet-Berühmtheit. Alle wollen das Kätzchen sehen, das zwinkert.