🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Kätzchen aus Sturm gerettet: Drei Monate später ist nichts mehr, wie es einmal war

Der Tag ist stürmisch, Starkregen prasselt vom Himmel. Es ist ein Wunder, dass die Menschen das klägliche Maunzen im Baum überhaupt hören. Ein Kätzchen ist hier in Gefahr!

von Stefanie Gräf

Am 06.08.20, 12:00 veröffentlicht

Kätzchen im Baum gefangen

Während eines schweren Sturms werden eine junge Frau und ihre Nachbarn auf das verzweifelte Miauen einer Katze aufmerksam werden. Sie hat auf einem Baum Schutz gesucht und kommt nicht mehr herunter.

Wamiz-Ratgeber: Warum miauen Katzen?

Als die Leute dem Tier helfen wollen, ist es so verängstigt, dass es sogar noch höher klettert, in die Spitze des Baumes. Doch mit einem Trick gelingt es ihnen schließlich, sie wieder anzulocken und zu retten. 

Sie adoptiert die Katze, ohne zu zögern

Weil niemand nach ihr sucht, adoptiert die junge Frau das völlig verängstigte Kätzchen, das zu allem Überfluss ein infiziertes Auge hat.

Es dauert eine ganze Weile, bis „Calypso“ endlich Vertrauen zu seinem Frauchen fasst. Die Streunerin muss sich erst einmal an den Tagesablauf mit einem Menschen gewöhnen, eine riesige Umstellung für das Tier.

Doch nach und nach wird sie zutraulicher, und eines Morgens stellt die junge Frau fest, dass sie einen flauschigen Schlafgast in ihrem Bett hat. Es ist geschafft!

Probleme mit dem kranken Auge

Allerdings gibt es noch Probleme mit dem infizierten Auge. Ein Tierarzt stellt fest, dass es inzwischen erblindet ist und Schmerzen verursacht, deshalb muss es entfernt werden. Doch auch mit nur einem Auge ist die scheue Calypso nach wie vor eine echte Schönheit.