Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Tierheim-Mitarbeiter findet Kiste vor der Tür: Als er sie öffnet, setzt sein Herz kurz aus (Video)

Die Mitarbeiter eines Tierheims bekommen Angst, als sie die rote Kiste vor der Tür finden. Was sie wohl dieses Mal erwartet?

von Cora Meininghaus

Am 12.05.20, 14:00 veröffentlicht

Es ist immer schockierend, wenn manche Menschen ihre Tiere unter den unmenschlichsten Konditionen aussetzen, ohne auch nur eine Sekunde an ihre Gesundheit und ihr Wohlergehen zu denken.

Und noch viel weniger denken sie darüber nach, dass sich hinterher ein Tierheim um die ausgesetzten Haustiere kümmern muss. Wie zum Beispiel die Mitarbeiter des Tierheims Paws and Hooves Rescue Foundation in Stilwell, Oklahoma: Es verschlägt ihnen völlig die Sprache, als sie sehen, was man ihnen in der Nacht vor die Tür gestellt hat.

Sie öffnen die Kiste und finden darin zehn Welpen

Wie durch ein Wunder sind alle Welpen noch am Leben. Die Person, die sie ausgesetzt hat, hat ein paar Löcher in die Kiste gebohrt, damit sie atmen können - zum Glück haben alle Welpen genug Luft bekommen.

Sie wurden zwar bei strömendem Regen ausgesetzt, in der Kiste herrscht aber dennoch eine so unerträgliche Hitze, dass einer der Welpen einen Hitzeschlag erleidet.

Wamiz-Ratgeber: Hitzeschlag beim Hund

 Das Tierheim bittet die Community um Hilfe

Wie es bei vielen Tierheimen der Fall ist, mangelt es den Freiwilligen an Geld und Mitteln, um sich ausreichend um alle Tiere kümmern zu können. Die Mitarbeiter veröffentlichen also einen Post auf Facebook, um Pflegefamilien für die Welpen zu finden, bis sie eine endgültige Adoptivfamilie haben.

Zum Glück heißt es ein paar Tage später in einer Nachricht des Tierheims, dass alle Welpen nun in guten Händen sind.

Auch wenn diese Geschichte für die zehn Welpen gut ausgegangen ist, hätte man diese Situation vermeiden können, wenn alle ihre Tiere sterilisieren bzw. kastrieren lassen würden, wenn sie sich nicht um Nachwuchs kümmern können.

Wamiz-Vermittlung: Hund adoptieren