Teste gratis PRO PLAN Nutriprotein!

Werbung

Ihr Hund hat Angststörungen: Als sich das Kätzchen nähert, kommen ihr die Tränen (Video)

Hund „Joule“ leidet unter extremen Ängsten, wenn sein Frauchen ihn kurz alleine zu Hause lassen muss. Als sie deshalb eine Kamera installiert, bekommt sie etwas Sensationelles zu sehen.

von Stefanie Gräf , 07.05.2020

Joule aus den USA kann nicht gut alleine bleiben, der Vierbeiner fürchtet sich dann extrem. Um herauszufinden, wie sehr er leidet und was der Hund dann tut, kommt sein Frauchen auf eine Idee. Sie installiert eine Kamera, so kann sie Joule, der an Angststörungen leidet, immer im Blick behalten und gegebenenfalls sofort zu Hilfe eilen.

Wamiz-Ratgeber: Angsthunde

Damit hätte niemand gerechnet

Sie rechnet mit allem, als die Kamera zum ersten Mal zum Einsatz kommt: Wird Joule wild herumrennen? Jaulen? Kläffen? Dinge zerstören? Doch was die Halterin des ängstlichen Vierbeiners dann zu sehen bekommt, verblüfft sie vollkommen.

Denn als sich der verängstigte Hund auf dem Sofa winzigklein zusammenrollt, taucht mit einem Mal die rote Katze auf, die ebenfalls mit im Haus lebt. Kätzchen Kelvin und Joule kommen recht gut miteinander klar, aber damit hätte niemand gerechnet. Deshalb laufen Joules Halterin direkt die Tränen – vor lauter Rührung.

Kater Kelvin taucht auf

Denn Kelvin spaziert direkt zum Sofa und springt hinauf. Dann geht der Kater zu Joules und kuschelt sich ganz eng an den Hund. Offenbar will er dem Hausgenossen so Wärme und Sicherheit geben und ihm zeigen, dass er sich nicht fürchten muss. Joule genießt die Schmuseeinheiten sichtlich, und die Halterin der beiden Tiere ist unendlich stolz auf die zwei. Sie ist gerührt, wie sehr Hund und Katze zusammenhalten, wenn es einem von ihnen schlecht geht.