Das ultimative Katzen-Quiz von Wamiz

Werbung

Frau erscheckt im Haus zu Tode, als sie sieht, wer ihre Deutsche Dogge streichelt

Hunde sind nicht nur treue und herzallerliebste Begleiter. Im Falle einer Bedrohung oder einer Gefahr sind unsere Vierbeiner auch gern dazu bereit, uns zu verteidigen. Da kann selbst der sanfteste Hund unerwartet zur wildesten Bestie werden...

 

von Gabriele Breyer

Am 07.04.20, 19:15 veröffentlicht

Dubai ist normalerweise ein sehr friedlicher Hund - trotz seiner stolzen Größe und der immerhin 55 kg, die er auf die Waage bringt. Was einen Einbrecher im Januar in Oklahoma City offensichtlich nicht daran gehindert hat, durch die verglaste Hintertür in das Haus der Amerikanerin Tracey McCoy, ihres blinden Sohns Nathaniel und ihrer beiden Hunde einzudringen, wie der örtliche Nachrichtensender KFOR berichtet. 

Hunderasse: Deutsche Dogge

Den Bildern der Überwachungskamera nach zu urteilen, lässt sich der unerwünschte Eindringling weder von der imposanten Statur des ihn hinter der Tür erwartenden sanften Riesen noch von der Anwesenheit der Hausbewohner beeindrucken. Er streichelt das Tier, als ob das etwas ganz Selbstverständliches wäre und redet mit ihm, um ungestört an ihm vorbei zu kommen und die Wertsachen des Hauses an sich zu bringen.

Das erstaunlichste an der ganzen Geschichte ist, dass Dubai den Fremden arglos hereinlässt, ihm gegenüber nicht das leiseste Misstrauen zeigt und sich sogar von ihm streicheln lässt.

Wamiz-Ratgeber: Wachhunde

Doch dann erscheint sein Frauchen auf der Bildfläche. Tracey hat die Tür aufgehen hören und denkt, es sei ihr Sohn. Als sie den wildfremden Mann in ihrem Wohnzimmer sieht, schreit sie entsetzt auf. Jetzt merkt ihr Hund, dass hier etwas nicht stimmt. Sein Frauchen ist in Gefahr! Er fängt sofort an zu bellen, fletscht die Zähne, springt den Mann an und beißt zu. Der Eindringling kann nur noch schleunigst das Weite suchen.

Als Dubai mich schreien hört, ist für ihn auf einmal klar, dass dieser Mann hier nicht willkommen ist.

Auf einmal erkennt er die Bedrohung, stürzt sich auf den Eindringling, fängt an zu beißen und drängt ihn aus der Hintertür hinaus, erklärt Tracey dem Nachrichtensender. 

Sie alarmiert die Polizei, die auch im Nu zur Stelle ist und den flüchtenden Mann noch fassen kann. Jetzt muss sich der Einbrecher für seine Tat verantworten. Doch der Schock sitzt Tracey noch tief in den Knochen. Dieser Vorfall hat für sie alles verändert. Auf einmal fühlt sie sich in ihrem Haus nicht mehr sicher. Glücklicherweise weiß sie jetzt doch, dass auf ihre Deutsche Dogge im Notfall Verlass ist.