🐱 Gewinnspiel für Katzenfreunde 🎁

Werbung

Ausgangssperre wegen Coronavirus: Mann verkleidet sich als Hund, doch der Spaß geht nach hinten los!

Im spanischen Toledo kommt ein Mann auf eine absurde Idee, doch nicht allen ist zum Lachen.

von Tim Brinkhaus

Am 24.03.20, 15:15 veröffentlicht

Die Ausnahmesituation in aller Welt führt zu den absurdesten Ideen. In Israel führt ein Herrchen z.B. seinen Hund mit einer Drohne Gassi. In Spanien verkleidet sich ein Mann gar selbst als Pudel, um etwas an die frische Luft zu kommen.

Not macht erfinderisch

Dabei ist die Situation in Spanien eine äußerst Dramatische. Über 35.000 Menschen sind mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, knapp 2.300 Todesopfer hat das Land bislang zu beklagen (Stand 24.03.20). Vor diesem Hintergrund findet die von der Regierung in Madrid angeordnete strikte Ausgangssperre auch vor Zustimmung in der öffentlichen Meinung. 

Wamiz-Ratgeber: Mit Hund in Quarantäne

Doch die Aktion des Mannes sorgt für Unverständnis. Kaum jemand kann darüber lachen, denn die Mehrheit der Spanier ist sich dem Ernst der aktuellen Lage bewusst. In den sozialen Netzwerken wird der Mann dafür kritisiert, ohne Not vor die Tür zu gehen. manche fordern sogar eine exemplarische Strafe für ihn, damit sich so ein Vorfall nicht wiederholen möge.