Teste gratis PRO PLAN Nutriprotein!

Werbung

Labrador (12) im Tierheim abgegeben: Bei der Begründung platzt ihnen der Kragen

Es ist immer schrecklich, wenn ein Hund im Tierheim abgegeben werden muss. Aber der Fall dieses 12-jährigen, gutherzigen Labradors übertrifft jede traurige Geschichte.

von Nina Brandtner , 16.03.2020

Mit 12 Jahren muss er weg

Nicht jedes Tier wird aus bloßer Langeweile oder Überforderung im Tierheim abgegeben. Manche Lebensumstände lassen schlichtweg keine andere Möglichkeit zu.

Diesem Schicksal muss sich nun auch der liebenswerte Labrador Marco beugen. Dennoch ist seine Geschichte besonders dramatisch. Denn der Hundeopi hat schon stolze 12 Jahre auf dem Buckel und sein Leben lang nichts falsch gemacht. Dennoch wird er nun von seiner Familie getrennt.

Hunderasse: Labrador

Baby der Familie hat Hundehaarallergie

Der Grund? Das Baby seiner Halter hat eine starke Hundehaarallergie, die es ihm nicht möglich macht, mit Marco in einem Haus zu leben. Nun wartet die treue Seele mit den traurigen Augen im Tierheim München auf eine neue Familie.

Marco ist grundsätzlich ein froher und noch relativ aktiver Hund, der sich mit jedem versteht. Er sucht ein Zuhause ohne Treppen - da er an Arthorse leidet - und Menschen, die viel Zeit für den Labrador haben.

Wamiz-Vermittlung: Hund adoptieren